Silver Mallee Eukalyptus Rinde Frucht rotbraun Blatt silber Eucalyptus crucis 

  • Eukalyptus Rinde rotbraun Eucalyptus crucis 02
  • Eukalyptus Frucht braun Eucalyptus crucis 10
  • Eukalyptus Frucht braun Eucalyptus crucis 08
  • Eukalyptus Frucht braun Eucalyptus crucis 07
  • Eukalyptus Blatt silber Eucalyptus crucis 06
  • Eukalyptus Blatt silber Eucalyptus crucis 05
  • Eukalyptus Blatt silber Eucalyptus crucis 04

(Textquelle Wikipedia)

Der Eucalyptus crucis ist ein Strauch.
Der Eucalyptus crucis wurde 1923 von Joseph Henry Maiden beschrieben und benannt.
Der Eucalyptus crucis ist eine Art aus der Gattung Eucalyptus, die 600 Arten umfasst und zur Familie der Myrtaceae Myrtengewächse gehört.
Der Strauch wird etwa 15 m hoch. Der Eucalyptus crucis ist immergrün, die Blätter sind wechselständig angeordnet. Sie sind
lanzettlich geformt und haben einen glatten Rand.
Die Blüten erscheinen von Januar bis März. Die Blüten sind in Dolden angeordnet.
Die Früchte sind Porenkapseln.
Der Eucalyptus crucis stammt aus West-Australien.
Eucalyptus crucis bevorzugt einen sonnigen Standort und verträgt Temperaturen nur über 1,2º C.
Der Strauch wächst auf sandig-kiesigen Böden, steinigen Lehmböden und fühlt sich in trockenen bis frischen Substraten wohl.

Quelle: http://de. hortipedia. com/wiki/Eucalyptus_crucis

(Textquelle Wikipedia)

Die Eukalypten Eucalyptus; Plural auch Eukalyptus, auch Blaugummibäume genannt, sind eine artenreiche Pflanzengattung in der Familie der Myrtengewächse Myrtaceae. Es sind immergrüne Bäume und Sträucher, die in Australien und Indonesien sind. Der Name beruht auf dem haubenartig geschlossenen Blütenkelch, der während des Knospenstadiums die „versteckten“ Staub- und Fruchtblätter verbirgt; der Name ist eine Neuschöpfung aus den altgriechischen Vokabeln εὖ eu, „schön, gut“ und καλυπτός kalyptos, „versteckt“. 1788 beschrieb der französische Botaniker Charles Louis L’Héritier de Brutelle, in der Zeit, als er in London arbeitete, die erste Eukalyptus-Art.

Beschreibung
Habitus
Die meisten Eukalyptusarten sind schnellwüchsige, sehr hartholzige, immergrüne, hohe Bäume und Sträucher z. B. Eucalyptus vernicosa aus dem westlichen Tasmanien.

Rinden
Das Erscheinungsbild der Rinde von Eukalyptusbäumen ändert sich im Laufe des Alters. Wie andere Bäume auch setzen Eukalyptus jährlich eine neue Schicht Rinde an und erweitern so ihren Stammesumfang. Bei manchen Arten stirbt die äußerste Schicht ab, und löst sich darauf in langen Streifen oder in unterschiedlich großen „Flocken“ vom Baum. Bei vielen Arten wird die tote Rinde jedoch einfach am Baum verbleiben. Durch die Witterungseinflüsse bekommt diese Rinde ihr typisches, alterndes Aussehen. Viele andere Arten sind auch als sogenannte half-barks und blackbutts bekannt, was darauf anspielt, dass bei diesen Arten ...

Ort der Bild-Aufnahme

149.119062-32.708228

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Eucalyptus, Eukalypten, Eukalyptus zu sehen?

Bild: Mugga-Eukalyptus Blüte pink Eucalyptus sideroxylon
Bild: Eukalyptus Rinde Harz rot Eucalyptus
Bild: Blaugummibaum Bluete rot Blatt Knospe grün Rinde braun Eucalyptus
Bild: Curly Mallee Blüte gelb Rinde braun Blätter grün Eucalyptus gillii
Bild: Mottlecah Mudelka Eukalyptus Blatt silber Eucalyptus macrocarpa
Bild: Curly Mallee Eukalyptus Blüte gelblich Blatt hell Eucalyptus gillii

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: , ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , , ,

Farbe: ,

Heilende Wirkung:

Pflanzenfachbegriffe: , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Baum, Laubbaum, Strauch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen