Archiveeinträge für Pflanzen-Typen: Baum

Sympfzypresse Taxodium distichum

Virginische Zaubernuss Blüte gelb Hamamelis virginiana

Echter Feigenbaum Frucht grün Ficus carica

Zweigriffeliger Weißdorn Crataegus laevigata

Acanthopanax Eleutherococcus setchuenensis

Fächeraloe Blüte orangerot Aloe plicatilis

Prinzessinnenblume Blüte pink Tibouchina granulosa

Amerikanische Pimpernuss Staphylea trifolia

Kultur-Pflaume Frucht lila Prunus domestica

Gold-Akazie Blüte hellgelb Acacia longifolia

Beschreibung von Baum

Als Baum wird im allgemeinen Sprachgebrauch eine verholzte Pflanze verstanden, die aus einer Wurzel, einem daraus emporsteigenden, hochgewachsenen Stamm und einer belaubten Krone besteht.

Definition und taxonomische Verbreitung

Die Botanik definiert Bäume als ausdauernde, verholzende Samenpflanzen, die eine dominierende Sprossachse aufweisen, die durch sekundäres Dickenwachstum an Umfang zunimmt. Diese Merkmale unterscheiden einen Baum von Sträuchern, Farnen, Palmen und anderen verholzenden Pflanzen. Im Gegensatz zu ihren entwicklungsgeschichtlichen Vorläufern verfügen die meisten Bäume zudem über wesentlich differenziertere Blattorgane, die mehrfach verzweigten Seitentrieben Lang- und Kurztrieben entspringen. Stamm, Äste und Zweige verlängern sich jedes Jahr durch Austreiben von Endknospen und Seitenknospen, verholzen dabei und nehmen kontinuierlich an Umfang zu. Im Gegensatz zum Strauch ist es besonderes Merkmal der Bäume, dass die Endknospen über die Seitenknospen dominieren Apikaldominanz und sich dadurch ein vorherrschender Haupttrieb herausbildet Akrotonie .

Baumförmige Lebensformen kommen in verschiedenen Pflanzengruppen vor: „Echte“ Bäume sind die Laubbäume unter den Bedecktsamern und die baumförmigen Nacktsamer, zu denen Nadelholzgewächse wie die bekannten Nadelbäume gehören, aber auch Ginkgo biloba als einziger noch existierender Vertreter der Ginkgogewächse sowie zahlreiche Vertreter der fiederblättrigen Nacktsamer Cycadophytina. Eigentümlichster Baum ist wohl die in Namibia vorkommende Welwitschia mirabilis, deren Stamm im Boden verbleibt. Daneben können auch die Palmen und die Baumfarne eine baumähnliche Form ausbilden. Diese Gruppen besitzen aber kein echtes Holz sekundäres Xylem und gelten daher nicht als Bäume. Eine Sonderstellung nimmt der Drachenbaum Dracaena ein. Dieser gehört zwar zu den Einkeimblättrigen, hat aber ein

( Textquelle: Wikipedia)

Mehr Kategorien auf Pflanzen-Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen