Archiveeinträge für pflanzenteile: Ranke

Frühlings-Platterbse Bluete blau lila Lathyrus vernus

Futterwicke Blüte pink Vicia sativa

Purpur Korallenerbse Ranke Schote Blüte violett Hardenbergia violacea

Purpur Korallenerbse Ranke Blüte violett Hardenbergia violacea

Zwergpalme Frucht Samen Blatt grün gelblich Chamaerops humilis

Kalifornische Washingtonpalme Rinde Palm Wedel braun grün Washingtonia filifera

Köstliches Fensterblatt Blatt Frucht Kolben Ranke grün Monstera deliciosa

Purpur-Sonnenhut Blüte dunkelrot Echinacea purpurea

Zaun-Wicke Blüte violett Vicia sepium

Amerikanische Klettertrompete Trompetenblume Blüte rot Campsis radicans

Beschreibung von Ranke

Sprossranke der Cucumis sativus Bei Pflanzen werden als Ranke oder Cirrhus Umbildungen von Sprossachsen, von Blättern oder Blattteilen bezeichnet, die stängel- oder fadenförmig sind und sich an einem Substrat festhalten, indem sie dieses umschlingen Ranken sind berührungsempfindlich und reagieren auf einen Berührungsreiz mit Krümmungs- und Wickelbewegungen Rankenpflanzen sind eine Untergruppe der Kletterpflanzen M A Fischer, K Oswald, W Adler: Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol Dritte Auflage, Land Oberösterreich, Biologiezentrum der OÖ Landesmuseen, Linz 2008, S 67 ISBN 978-3-85474-187-9
Ranken aus Sprossachsen bilden beispielsweise die Weinreben Vitis, solche aus Blättern die Kürbisse Cucurbita, aus den Oberblättern die Ranken-Platterbse Lathyrus aphaca, aus den Blättchen die Wicken Vicia, und aus den Laubblattspindeln die Waldrebe Clematis vitalba
Rankwerk als Ornament
Unspezifisches Blumenrankwerk in Form eines PflanzenrankwerkEintrag: Ornament In: Das grosse Kunstlexikon von P W Hartmann, beyarsiehe com findet als Ornament vielfältige Anwendung, in allen Kulturen und zu allen Zeiten: Von Blattwerk wie den antiken Voluten in Kombination mit Akanthus, Palmetten und Lotosornamenten, Weinranken Vignette im Druckwesen und Fleurons, die Arabesken und Mauresken, barocke Rocaillen, bis hin zu Windenranken, wie sie im Jugendstil modern waren Rankenwerk ist sowohl kunstgeschichtlich interessant Stilkunde, als auch in der Heraldik Eine besondere Form des Rankenwerks ist die Volutenrankein, eine, einem, einen, einer, eines
Bild:Meister der Wenzel-Werkstatt 002 jpg Die Goldene Bulle, Anfangsseite, Meister der Wenzel-Werkstatt, 1400 Kopie Bild:Wallace Ben-Hur cover jpg Farbgeprägter Deckel der Erstausgabe von Ben-Hur: A Tale of the Christ von Lew Wallace, 1880Bild:ContextFree SpiralTreein, eine, einem, einen, einer, eines png Pseudoflorale, fraktale Spiralenranke, 2007
Literatur
Franz Sales Meyer: Handbuch der Ornamentik Seemann, Leipzig 1927, Nachdr Seemann, Leipzig 1986
G Bandmann: Ikonologie des Ornaments und der Dekoration In: Jahrbuch der Ästhetik und allgemeinen Kunstwissenschaft 4, 1958/59
Einzelnachweise
Weblinks
PflanzenmorphologieOrnament
محلاقCircellÚponekTendrilĈiroZarcilloKöitraagویرهKärhiVrille Gabián KacsViticcioRankWąs czepnyGavinhaRank

( Textquelle: Wikipedia)

Mehr Pflanzenteile auf Pflanzen-Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen