Kapsel pflanzenteile Gallerien Bilder

Kreuzblättriges Johanniskraut Hypericum reflexum

Pappelblättriger Brachychiton Schote rot-braun Brachychiton populneus

Gewöhnliche Rosskastanie Aesculus hippocastanum

Frühlings-Knotenblume Blüte weiß Leucojum vernum

Hohler Lerchensporn Blüte pink Blatt grün Corydalis cava

Goldlack Blüte gelb Erysimum cheiri

Annattostrauch Frucht braun Bixa orellana

Salweide Blüte hellgelb Salix caprea

Duftveilchen Wohlriechendes Veilchen Blüte blau lila Viola odorata

Ranken-Erdrauch Blüte weiß Fumaria capreolatai

Beschreibung von Kapsel

In der Botanik eine den Samen umkleidende Schutzhülle, siehe Kapselfrucht:
Als Kapselfrüchte bezeichnet man in der Botanik einen bestimmten Fruchttyp, der sich aus einem Fruchtknoten aus zwei oder mehreren verwachsenen Fruchtblättern Karpelle bildet Kapselfrüchte gehören zu den Streufrüchten, die sich öffnen Dehiszenz und so die Samen freisetzen Die Öffnungsstellen oder -linien Dehiszenzstellen oder -linien sind dazu im Fruchtknoten bereits vorgebildet Die Öffnung erfolgt infolge der Verholzung oder Eintrocknung des Perikarps Dabei schrumpfen die entstehenden Klappen Valven und erweitern den sich in der Narbenregion bildenden Spalt laufend, auch eine Krümmung der Klappen nach außen ist dadurch möglich Die Columella verhindert aber ein völliges Zerfallen der Frucht, da sich die dort verwachsenen Septen nicht trennen
Folglich gehören Kapseln zu den Trockenfrüchten Fleischige Kapseln treten vor allem in den Tropen auf, Beispiele der europäischen Flora sind die Springkräuter oder die Spindelsträucher
Im Abgrenzung zu den üblichen trockenen Formen werden sie als Saftkapsel bezeichnet Kapselfrüchte kommen in fast allen Pflanzenfamilien vor, sie fehlen jedoch etwa bei den Rosengewächsen, den Schmetterlingsblütlern und den Korbblütlern

Mehr Pflanzenteile auf Pflanzen-Bild