lanzettlich pflanzenfachbegriffe Gallerien Bilder

Schöne Leycesterie Leycesteria formosa

Glattes Habichtskraut Blüte gelb Hieracium laevigatum

Rostblättrige Alpenrose Blüte rot Rhododendron ferrugineum

Herzblättrige Gämswurz Blüte gelb Doronicum columnae

Amerikanischer Riesenaronstab Blüte gelb Lysichiton americanus

Frühlings-Platterbse Lathyrus vernus

Fingerstrauch Blüte weiß Potentilla fruticosa

Arnika Arnica montana

Schopf-Lavendel Lavandula stoechas

Alpen-Mannsschild Blüte pink Androsace alpina

Beschreibung von lanzettlich

Blattform:
Lanzettlich (lanzeolat):
Die Spreite ist 3- bis 8-mal so lang wie breit.
Die breiteste Stelle ist in der Mitte.
Die Ränder sind bogig gekrümmt und verschmälern sich nach beiden Enden.
In fremdsprachigen Floren, aber auch in manchen deutschsprachigen Werken wird für diese Blattform der Ausdruck „schmal elliptisch“ verwendet oder von „eilanzettlich“ nicht getrennt.
Der Begriff ist weiter unterteilbar in breit lanzettlich (3- bis 4-mal so lang wie breit), lanzettlich im engeren Sinne (4- bis 5,5-mal so lang wie breit) und schmal lanzettlich (5,5- bis 8-mal so lang wie breit).
Entsprechendes gilt für die anderen Begriffe mit gleichem Längen-/Breitenverhältnis.

Mehr Pflanzenfachbegriffe auf Pflanzen-Bild