Panama Pflanzen Fundorte Gallerien Bilder

Mexikanisches Berufkraut Blüte weiß Erigeron karvinskianus

Schmetterlingskassie Blüte gelb Cassia bicapsularis

Drachenbaum-Agave Blatt grün Agave attenuata

Kokospalme Kokosnuss gelb braun Cocos nucifera

Kanonenkugelbaum Frucht braun Couroupita guianensis

Dessertbanane Frucht grün Blüte purpur Blatt Musa x paradisiaca

Agave Blüte gelblich Agave americana

Kanonenkugel-Baum Cannonball-Tree Frucht braun Knospe rot Blatt grün Couroupita guianensis

Köstliches Fensterblatt Blatt Frucht Kolben Ranke grün Monstera deliciosa

Paradiesvogelblume Blüte orange Blatt grün Strelitzia reginae

Beschreibung von Panama

Panama spanisch Panamá ist ein Staat in Mittelamerika, der an Costa Rica im Westen und Kolumbien im Osten grenzt. Der das Land durchquerende Panamakanal verbindet die Karibik im Norden und den Pazifischen Ozean im Süden.

Geographie

Der Staat Panama hat eine Fläche von 75.517 km², davon sind 210 km² Binnenwasserflächen. Seine Küste ist 1.915 km lang.

Panama nimmt den schmalsten Teil der mittelamerikanischen Landbrücke ein, die hier vom Panamakanal durchbrochen wird. Der höchste Berg des Landes ist der Volcán Barú mit 3477 m. Er ist Teil der mittelamerikanischen Kordillere, die Panama parallel zu den Küsten durchzieht.

Die am dichtesten besiedelten Gebiete liegen an der pazifischen Küste und um die Kanalzone. Über die Hälfte der Bevölkerung lebt in Städten.

Panama grenzt im Westen an Costa Rica und im Osten an Kolumbien mit Grenzlängen von 330 bzw. 225 Kilometern.

Landschaftszonen

Karibik

An der nördlichen, der karibischen Küste Panamas ist von Januar bis März/April „Trockenzeit“, ab Ende Juli bis September „kleine Trockenzeit“. Die Inselgruppe Bocas del Toro im äußersten Nordwesten Panamas beherbergt einen Nationalpark und ist mit ihren weißen Stränden eines der beliebtesten Touristenziele von Panama. Die Flora und Fauna ist durch den Tourismus zunehmend bedroht. Die nord-östliche Karibikküste ist Heimat der Kuna Yala-Indianer auch San Blas, die anerkannte Autonomie innerhalb der Region besitzen.

Halbinsel Azuero – Umgebung von Chitré

Die Halbinsel Azuero liegt etwa auf halber Strecke zwischen Panama-Stadt und David. Auf der gesamten Fahrt via Chitré und Pedasi überwiegen Weideflächen, die nur gelegentlich von Reis- und Maisanbauten unterbrochen werden. Nach und nach geht die

Mehr Orte auf Pflanzen-Bild

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen