Mauretanien Pflanzen Fundorte Gallerien Bilder

Balsam-Wolfsmilch Frucht rot Euphorbia balsamifera

Balsam-Wolfsmilch Blüte gelb grün Euphorbia balsamifera

Balsam-Wolfsmilch Blatt grün Euphorbia balsamifera

Christusdorn Blüte gelb Euphorbia milii

Kanarische Wolfsmilch Stängel grün Blüte rot Euphorbia canariensis

Strand-Wolfsmilch Blatt grün Euphorbia paralias

Griffiths Wolfsmilch Blatt orange rot Euphorbia griffithii

Bunte Wolfsmilch Scheinblüte rot Euphorbia polychroma

Sonnwend-Wolfsmilch Blüte gelb Euphorbia helioscopia

Walzen-Wolfsmilch Scheinblüte gelbgrün Euphorbia myrsinites

Beschreibung von Mauretanien

Mauretanien amtlich Islamische Republik Mauretanien ist ein Staat im nordwestlichen Afrika am Atlantik. Die Präsidialrepublik grenzt an die Staaten Algerien im Nordosten, Mali im Osten und Südosten, Senegal im Südwesten sowie im Bereich der Halbinsel von Nouadhibou an das von Marokko besetzte Territorium der Westsahara und im Nordwesten an den Landesstreifen, der von der Frente Polisario zur Demokratischen Arabischen Republik Sahara ausgerufen wurde. Das Land ist fast dreimal so groß wie Deutschland und besteht mit Ausnahme einer Dornbuschsavannenzone von der Hauptstadt Nouakchott entlang der Südgrenze aus Wüste. Nach dem Militärputsch am 8. August 2008 regierte eine Militärdiktatur. Am 18. Juli 2009 fanden wieder Präsidentschaftswahlen statt.

Geographie

Landesnatur

Die Oberflächengestalt Mauretaniens bietet ein recht gleichförmiges Bild. An die im Süden zwischen Senegalmündung und Cap Timiris flache Ausgleichsküste, im Norden buchten- und inselreiche Steilküste schließt landeinwärts ein ausgedehntes Tiefland an, das mit seinen Sanddünenfeldern den westlichen Rand der Sahara bildet. Ein kurzer Steilanstieg leitet zu dem weithin ebenen Hochland 300–500 m ü. M. im zentralen Landesteil über. Hier liegen die Sandsteinplateaus von Adrar, Tagant und Affollé sowie einzelne Inselberge darunter der Kediet Ijill, mit 915 m die höchste Erhebung des Landes. Gegen Osten senken sich die überwiegend von Geröllfeldern bedeckten Hochflächen zu dem abflusslosen, sandgefüllten Becken El Djouf. Einziger ständig wasserführender Fluss Mauretaniens ist der Senegal, der die Staatsgrenze zum gleichnamigen Nachbarland bildet.

Klima

Im Bereich des nördlichen Wendekreises gelegen hat Mauretanien größtenteils trockenheißes Wüstenklima. Abkühlung bringt nur der kalte Kanarenstrom vor der Küste, wodurch es im Küstengebiet häufig zu Nebelbildung

Mehr Orte auf Pflanzen-Bild