Pflanzen Fundorte Gallerien Bilder: Libanon

Wasserminze Blüte rose Mentha aquatica

Blut-Johannisbeere Blüte rot Ribes sanguineum

Puschkinien-Blaustern Blüte weiß Scilla puschkinioides

Stachelbeere Frucht grün rot Ribes uva crispa

Gefleckte Taubnessel Blüte lila Lamium maculatum

Puschkinie Blüte weiß Puschkinia scilloides

Rote-Johannisbeere Blüte gelb Ribes rubrum

Rote Johannisbeere Frucht rot Ribes rubrum

Blut-Johannisbeere Blüte rot Ribes sanguineum

Gold-Johannisbeere Strauch Blüte gelb Ribes odoratum

Beschreibung von Libanon

Der Libanon amtlich: Libanesische Republik; arabisch الجمهورية اللبنانية ist ein Staat in Vorderasien am Mittelmeer. Der Libanon grenzt im Norden und Osten an Syrien und im Süden entlang der Blauen Linie an Israel. Im Westen wird er vom Mittelmeer begrenzt. Der Libanon wird zu den Maschrek-Ländern und zur Levante gerechnet. Das bis zu 3000 Meter hohe Libanon-Gebirge ist im Winter schneebedeckt. Von dessen weißen Gipfeln wird der Landesname abgeleitet, der auf die semitische Sprachwurzel lbn „weiß“ zurückgeht.

Geographie

Das Land gliedert sich in vier Landschaftszonen, die parallel zur Küste verlaufen:

  1. Der 225 km lange, schmale steile Küstenstreifen, der sich nur im Norden und Süden ausweitet.
  2. Das stark zerklüftete Libanon-Gebirge
  3. Die Bekaa-Ebene, die im Regenschatten des Libanon-Gebirges liegt, jedoch aufgrund von künstlicher Bewässerung sehr fruchtbar ist Weinanbau, Getreide, Milchwirtschaft, Obst
  4. Der trockene Anti-Libanon-Gebirgszug und der Hermon, der die Grenze zu Syrien bildet.

Der Litani ist mit 140 km der längste Fluss des Libanon, dessen Lauf vollständig innerhalb des Staatsgebietes liegt.

Klima

Entsprechend den Unterschieden in der Landschaft des Libanon ist auch das Klima sehr unterschiedlich. An der Küste herrscht mediterranes Klima mit trockenen, warmen Sommern und feuchten, regenreichen Wintern. Im Gebirge herrscht ausgesprochenes Gebirgsklima, wobei auch hier der Hauptniederschlag im Winter fällt und dann hauptsächlich in Form von Schnee. An der Grenze zu Syrien herrscht ein trockenes Steppenklima, welches den Übergang zum Wüstenklima des südlichen Syriens und Jordaniens bildet. In Beirut liegen die Temperaturen am Tag bei durchschnittlich 18 °C im Januar

Mehr Orte auf Pflanzen-Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen