Archiveeinträge für Pflanzen Fundorte: Apennin

Alpen-Helmkraut Blüte blau Scutellaria alpina

Spitzahorn Blüte gelb Acer platanoides

Schneerose Blüte weiß Helleborus niger

Berg-Nelkenwurz Frucht silbrig Geum montanum

Stern-Steinbrech Blüte weiß pink Saxifraga stellaris

Felsen-Storchschnabel Blüte pink Geranium macrorrhizum

Balkan-Storchschnabel Blüte rose Geranium macrorrhizum

Rostblättrige-Alpenrose Blatt grün Blüte pink Rhododendron ferrugineum

Wiesen-Storchschnabel Blüte lila Geranium pratense

Berg-Nelkenwurz Blüte gelb Geum montanum

Beschreibung von Apennin

Der Apennin (auch die Apenninen; italienisch: gli Appennini) ist ein rund 1500 km langer Gebirgszug, der die nach ihm benannte Apenninhalbinsel (Italienische Halbinsel) in Nordwest-Südost-Richtung durchzieht. Diese wird von einem Großteil Italiens sowie von San Marino und der Vatikanstadt gebildet.

Verlauf
Der Apennin, über den die Hauptwasserscheide Italiens verläuft, beginnt im Nordwesten Italiens und bildet im Ligurischen Apennin die Fortsetzung der Ligurischen Alpen. Die Grenze zwischen Alpen und Apennin bildet der Col di Cadibona (). Von dort reicht der Apennin Richtung Osten bis zur Adriaküste, wo er sich nach Süden wendet und in den Abruzzen mit dem Massiv des Gran Sasso d’Italia () seine größte Höhe erreicht. Noch weiter südwärts teilt sich der Apennin in einzelne kleinere Gebirgsteile wie die Sila und den Aspromonte auf und findet seine Fortsetzung in den Gebirgen Nordsiziliens.

Gestein
Der Apennin ist ein alpidisches Kettengebirge, das seine Auffaltung dem Anprall der Afrikanischen gegen die Eurasische Platte verdankt. Er besteht aus Kalk, Dolomitgestein, Sandstein, Schiefer, Mergel und Ton, teilweise auch aus kristallinem Grundgebirge.

Klima
Im Apennin herrscht typisches Gebirgsklima mit niedrigen Temperaturen, jedoch starken Temperaturschwankungen und hohen Niederschlägen. Im Hügelland und den Vorgebirgen ist das Klima mediterran beeinflusst, mit Niederschlagsmengen von etwa 800 mm und einer deutlichen Sommertrockenheit. In den subalpinen Regionen steigt die Niederschlagsmenge auf über 1300 mm, wobei ein deutlicher West-Ost-Unterschied besteht.

Flora und Fauna
Die Vegetation der Küstenregionen reicht bis etwa 600 Meter, wo sie in einen Gürtel aus Edelkastanien und Eichen und noch höher Nadelhölzern übergeht. Die Baumgrenze liegt bei etwa 2000 m.

Ein im Apennin endemisches Tier ist der Brillensalamander. Dort lebt auch der apenninische Wolf. Der Bardigiano ist die heimische Pferderasse.

( Textquelle: Wikipedia)

Mehr Orte auf Pflanzen-Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen