Glaucin Pflanzen-Inhaltsstoffe Gallerien Bilder

Tulpenbaum Blüte gelb grün Liriodendron tulipifera

Gelber Hornmohn Blüte dunkelgelb Glaucium flavum

Beschreibung von Glaucin

Glaucin ist ein Alkaloid aus der Gruppe der Aporphin-Alkaloide. Es ist im Pflanzenreich weit verbreitet und zum Beispiel unter anderem im Gelben Hornmohn Glaucium flavum zu finden. Es wird unter anderem als Mittel gegen Husten verwendet.

Bei den Alkaloiden ist es eine gängige Vorgehensweise den Namen von der Pflanzen, in der es das erste mal entdeckt worden ist abzuleiten, daher leitet sich Glaucin vom „Glaucium“ ab.

Vorkommen

Neben dem Vorkommen im Gelben Hornmohn Glaucium flavum, findet man Glaucium auch noch in Annonengewächsen Annonaceae, Berberitzengewächsen Berberidaceae, Wolfsmilchgewächsen Euphorbiaceae, Erdrauchgewächsen Fumarioideae, Lorbeergewächsen Lauraceae, Magnoliengewächsen Magnoliaceae, Mohngewächsen Papaveraceae und Kreuzdorngewächsen Rhamnaceae. Viele dieser Pflanzen sind in Europa, Asien und Südamerika verbreitet.

Stereoisomerie

Glaucin ist chiral, es gibt zwei Stereoisomere, jedoch liegt in der Natur i.d.R. nur die S -konfigurierte Form vor…

Mehr Inhaltsstoffe auf Pflanzen-Bild