Cyanidin Pflanzen-Inhaltsstoffe Gallerien Bilder

Himbeere Frucht rot Rubus idaeus

Straucheibisch Blüte lila Hibiscus syriacus

Goldlack Blüte gelb Erysimum cheiri

Hibiskus Blüte rose Hibiscus schizopetalus

Chinesischer Roseneibisch Blüte rot Hibiscus rosa-sinensis

Hibiskus Strauch Blüte rot Hibiscus

Echter Orient Mohn Blüte orange rot Papaver orientale

Roseneibisch Blüte pink Hibiscus moscheutos

Grasbaum Blatt grün Dolde braun Xanthorrhoea australis

Grasbaum Blatt grün Dolde braun Xanthorrhoea australis

Beschreibung von Cyanidin

Cyanidin ist ein zur Gruppe der Anthocyanidine zählender Farbstoff. Cyanidinchlorid ist teilweise in Wasser löslich und eignet sich als Indikator, da das rote Flavylium-Kation bei einem pH-Wert von 6–6,5 zu einem rotvioletten Produkt mit chinoider Struktur deprotoniert wird. Bis pH 8 wandelt sich diese Farbe durch weitere Deprotonierung in königsblau. Bei noch höherem pH zeigen Extrakte von schwarzem Holunder oder Rotkohl auch Grünfärbungen.

Vorkommen

Cyanidin ist in Glycosidform als Anthocyan in vielen Pflanzen enthalten, darunter Rotkohl, rote Rosen, Hibiskus, Blaubeere, Himbeere, Pflaume, Holunderbeere, Brombeere, Blutorange und Rhabarber. In Form eines Eisen/Magnesium/Calcium-Chelatkomplexes bewirkt Cyanidin die blaue Farbe der Kornblume Centaurea cyanus .

Methylether des Cyanidins Peonidin und Rosinidin kommen ebenfalls in der Natur als Glycoside vor.

Cyanidin als Indikator

Die Struktur von Cyanidin ändert sich je nach pH-Wert der Umgebung. Da jede Struktur eine andere Farbe besitzt, kann eine Cyanidin beinhaltende Lösung zur Bestimmung des pH-Wertes über nahezu die gesamte pH Skala benutzt werden. Die 3-O-Glycoside und 3,5-O-Diglycoside des Cyanidins verhalten sich prinzipiell genauso …

Mehr Inhaltsstoffe auf Pflanzen-Bild