Tannen heilen Gallerien Bilder

Balsam-Tanne Nadel grün Zapfen braun Abies balsamifera nana

Latsche Bergkiefer Nadel grün Pinus mugo

Ostsibirische Tanne Baum Zapfen braun grün Abies sibirica

Kolorado-Tanne Baum Kospe Abies concolor

Beschreibung von Tannen

Die Tannen Abies bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Kieferngewächse Pinaceae. Je nach taxonomischer Auffassung werden heute entweder 40 Arten oder 47 Arten sowie etliche Gruppen hybriden Ursprungs oder Varietäten, die alle in der gemäßigten Zone der Nordhalbkugel und zumeist in Gebirgsregionen vorkommen, unterschieden.

Praktisch alle Tannen können in ihnen zusagenden Lebensräumen zumeist End- oder Klimaxgesellschaften bilden und sind auch auf guten Standorten konkurrenzstarke Nadelbäume. Dabei sind Tannen sowohl dominante als auch kodominante Bäume von Nadel- und Mischwäldern montaner Höhenstufen der kalt- gemäßigten Breiten und Subtropen sowie auch Charakterarten in Grenzökotonen der alpinen Baumgrenze subtropischer Hochgebirge.

Mit maximalen Wuchshöhen von 20 bis 90 m und Stammstärken von 1 bis 3 Meter, wobei Weißtannen unter günstigen Bedingungen über 6 m Umfang erreichen können →Liste der dicksten Tannen in Deutschland, sowie einem Lebensalter von 200 bis 800 Jahren gehören Tannen zu den großen Waldbäumen, wenn auch in ihren Lebensräumen teilweise größere Bäume vorkommen so in den westlichen USA die Douglasie oder Sitka-Fichte. So…

Mehr Heilpflanzen auf Pflanzen-Bild