Archiveeinträge für heilen: Stiefmütterchen

Duftveilchen Wohlriechendes Veilchen Blüte blau lila Viola odorata

Hunds-Veilchen Blüte weiß Viola canina

Wohlriechendes Veilchen Blüte lila Viola odorata

Duft Veilchen Wohlriechendes Veilchen Blüte blauviolett Viola odorata

Duftveilchen Märzveilchen Blüte blau Viola odorata

Horn Veilchen Blüte gelb Viola cornuta

Horn Veilchen lila Blüte Viola cornuta

Hornveilchen Blüte weiß Viola cornuta

Acker Stiefmütterchen Blüte blau - Viola arvensis

Hornveilchen Blüte blau weiß - Viola cornuta

Beschreibung von Stiefmütterchen

Als Stiefmütterchen bezeichnet man eine Gruppe von Arten aus der Gattung der Veilchen Viola innerhalb der Familie der Veilchengewächse Violaceae, die sich durch die gegenseitige Bedeckung der Blütenblätter auszeichnen: Das breite unterste Kronblatt, die „Stiefmutter“, bedeckt teilweise die seitlichen, die „Töchter“, und diese wiederum die beiden obersten, die „Stieftöchter“ Als weiteres gemeinsames Merkmal besitzen die Stiefmütterchen große Nebenblätter Stiefmütterchen left Großblütiges Acker-Stiefmütterchen Gartenstiefmütterchen
Arten Auswahl
Altai-Stiefmütterchen Viola altaica
Acker-Stiefmütterchen Viola arvensis
Gewöhnliches Acker-Stiefmütterchen Viola arvensis subsp arvensis
Großblütiges Acker-Stiefmütterchen Viola arvensis subsp megalantha
Dünen-Stiefmütterchen Viola tricolor var maritima
Gelbes Galmei-Stiefmütterchen Viola calaminaria
Gesporntes Stiefmütterchen Viola calcarata
Hornveilchen Viola cornuta
Violettes Galmei-Stiefmütterchen Viola guestphalica
Steppen-Stiefmütterchen Viola kitaibeliana
Sudeten-Stiefmütterchen Viola lutea
Wildes Stiefmütterchen Viola tricolor
Dünen-Stiefmütterchen Viola tricolor var maritima
Felsen-Stiefmütterchen Viola tricolor subsp saxatilis
Gebirgswiesen-Stiefmütterchen Viola tricolor var polychroma
Gewöhnliches Wildes Stiefmütterchen Viola tricolor var tricolor
Gartenstiefmütterchen Viola wittrockiana Gams ex Nauenburg & Buttler science orf at „Stiefmütterchen bekam endlich korrekten Namen“
Gartenstiefmütterchen
Hauptartikel: Garten-StiefmütterchenAus zahlreichen Kreuzungen des Wilden Stiefmütterchen Viola tricolor mit anderen Arten und Auslesen sind die Kulturformen, die Gartenstiefmütterchen Viola × wittrockiana entstanden, die von März bis November blühen, als Einjährige oder Zweijährige kultiviert werden und von denen es heute eine große Auswahl an Farben und Formen gibt Der Name Schweizer Riesen weist mit seinem Namen auf die großen Blüten dieser Sorten hin, neu sind Miniatur-Stiefmütterchen aus der Kreuzung von Gartenstiefmütterchen und Hornveilchen und gefüllte Formen Bild: WikiStiefmütterch JPG StiefmütterchenBild:Vergissmeinnicht0005 jpg Violette StiefmütterchenBild:Stiefmütterchen7557 JPG GartenstiefmütterchenBild:Stiefmütterchen7554 JPG GartenstiefmütterchenBild:Stiefmütterchen22 jpg StiefmütterchenBild: WikiStiefmütterchen JPG Stiefmütterchen Zuchtvariante
Anbau
Boden: Feucht, wasserdurchlässig, relativ fruchtbarSonne: Volle Sonne oder HalbschattenAussaat: Im Frühjahr
Sonstiges
Das Stiefmütterchen ist das Symbol der Freidenker in Frankreich und in Österreich Es war schon im Mittelalter das Symbol für gute humanistische Gedanken Das Stiefmütterchen ist auch eines der Stadtsymbole der japanischen Stadt Osaka Es enthält Salicin

( Textquelle: Wikipedia)

Mehr Heilpflanzen auf Pflanzen-Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen