Archiveeinträge für Pflanzen-Gattungen: Zaunwinde

Echte Zaunwinde Knospe Blatt grün Blüte weiß Convolvulus sepium

Acker-Winde Kraut Blüte weiß Convolvulus arvensis

Echte Zaunwinde Blüte weiß Calystegia sepium

Zaunwinde Blüte weiß - Calystegia sepium

Echte Zaunwinde Blüte weiß Calystegia sepium

Ackerwinde - Convolvulus arvensis

Beschreibung von Zaunwinde

Die Zaunwinden (Calystegia) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Windengewächse (Convolvulaceae). Etwa die Hälfte der 30 Arten sind in ihrer Verbreitung auf Kalifornien beschränkt, die anderen sind weit verbreitet.

Beschreibung
Zaunwinden sind niederliegende oder aufrechte bis windende krautige Pflanzen, die eine Länge von bis zu mehreren Metern erreichen können. Sie bilden Rhizome oder verholzen an der Basis leicht. Die Laubblätter sind gestielt bis nahezu sitzend, die Blattspreiten sind langgestreckt bis speerförmig oder pfeilförmig, selten sind sie auch fußförmig.

Die Blütenstände stehen in den Achseln von Laubblättern, sie bestehen aus einer einzelnen Blüte oder wenigblütigen Zymen. Die zwei Vorblätter sind beständig, kelchblattartig und stehen direkt unterhalb des Kelchs. Sie sind eiförmig, gelegentlich sackförmig ausgebuchtet und umschließen den Kelch. Nur gelegentlich stehen sie vom Kelch entfernt und sind pfriemförmig oder laubblattähnlich geformt.

Die Kelchblätter sind nahezu gleich geformt und bleiben auch an der Frucht beständig. Die Krone aus vollständig miteinander verwachsenen Kronblättern ist weiß, pink oder blassgelb gefärbt, trichterförmig, unbehaart und weist fünf deutliche Bänder in der Mitte der Kronblätter auf. Die gleichgestaltigen Staubblätter ragen nicht über die Krone hinaus. Ihre Staubbeutel geben kugelförmige, pantoporate (mit gleichmäßig verteilten Poren versehene) und nicht stachelige Pollenkörner ab. Der Fruchtknoten ist einkammerig und enthält vier Samenanlagen. Der Griffel ragt nicht über die Krone hinaus und trägt zwei keulenförmige Narben.

Die Früchte sind kugelförmige, unbehaarte, nicht aufspringende Kapseln. Sie enthalten vier Samen mit glatter oder fein warziger Oberfläche.

Verbreitung
Die Arten der Gattung der Zaunwinden (Calystegia) kommen vor allem in den temperierten Gebieten vor, gelegentlich reichen sie auch bis in tropische Gebiete. Etwa die Hälfte der Arten der Gattung sind endemisch in Kalifornien zu finden.

( Textquelle: Wikipedia)

Mehr Pflanzengattung auf Pflanzen-Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen