Archiveeinträge für Pflanzen-Gattungen: Stechpalme

Gemeine Stechpalme Baum Frucht rot Ilex aquifolium

Gemeine Stechpalme Frucht orange Ilex aquifolium

Gemeine Stechpalme Frucht rot Ilex aquifolium

Stechpalme Blatt dunkelgrün Frucht rot Ilex aquifolium

Beschreibung von Stechpalme

Die Stechpalmen Ilex, auch Winterbeeren, Hülsdorn oder Stechhülsen genannt, sind die einzige Pflanzengattung der Familie der Stechpalmengewächse Aquifoliaceae innerhalb der Bedecktsamigen Pflanzen Magnoliopsida Einige Arten und Sorten sind Zierpflanzen für Parks und Gärten Die Zweige mit den roten Früchten werden in Großbritannien, in Frankreich und Nordamerika als Weihnachtsdekoration verwendet und werden zunehmend auch in Mitteleuropa populär
Etymologie
Alle westgermanischen Sprachen haben ein indogermanisches Stammwort als hul- althochdeutsch hulis, huls > Stechhülsen ; mittelniederländisch huls > niederländisch hulst; altenglish holeġn > englisch holly, daraus hollywod behalten Allein unter den romanischen Sprachen hat die französische Sprache das germanische Wort *hulis entliehen als houx geschrieben
Das gleiche indogermanische Stammwort erklärt den keltischen, bzw walisisch celyn, bretonisch kelen n und irisch cuilleann
Im Gegensatz dazu behalten die meisten romanischen Sprachen das latinische Wort acrifolium, das viel später als aquifolium falsch interpretiert worden ist Zum Beispiel verwendet das Lateinische acrifolium, das Italienische agrifoglio und das okzitanische grefuèhl falsche Französisierung Aigrefeuille
Verbreitung
Die Gattung ist weltweit in allen Klimazonen verbreitet Die meisten Arten haben ihre Heimat in den Tropen und Subtropen Alleine in China wachsen 204 Arten, von denen 149 Arten nur in China beheimatet sind Nur wenige Arten dringen in Nordamerika und Ostasien auch in die gemäßigten Breiten vor In Mitteleuropa ist nur eine Art heimisch, die Europäische Stechpalme Ilex aquifolium genannt wird Wild wachsen jedoch Pflanzen dieser Art in Westeuropa und im Mittelmeerraum
Beschreibung
Die Arten der Familie sind sommer- oder immergrüne Bäume und Sträucher, die Wuchshöhen von bis 25 m erreichen Sie haben oft ledrige Laubblätter Die Nebenblätter sind klein
Sie sind zweihäusig getrenntgeschlechtig diözisch Die Blüten sind klein und unscheinbar und haben neben den Blütenhüllblättern nur einen Staubblattkreis und vier verwachsene Fruchtblätter Der Fruchtknoten ist oberständig Die roten, braunen bis schwarzen, selten grün bleibenden, Steinfrüchte enthalten je einen bis zehn Samen
Giftigkeit
Die folgenden Angaben beziehen sich auf Ilex aquifolium L Die Blätter sowie die roten Beerenfrüchte sind stark giftig Stechpalmen enthalten das Nitril Menisdaurin sowie die Stoffe Rutin, Ursolsäure und Ilicin In den Früchten sind Triterpene, in den Blättern Saponine enthalten Dabei gelten 20 bis 30 rote Beeren für Erwachsene als tödliche Dosis, bei Kindern entsprechend weniger
Symptome einer Vergiftung sind Übelkeit, Erbrechen, Herzrhythmusstörungen, Lähmungen, Nierenschäden, Durchfall, Magenentzündung, Schläfrigkeit

( Textquelle: Wikipedia)

Mehr Pflanzengattung auf Pflanzen-Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen