Lycopodium Pflanzen-Gattungen Gallerien Bilder

Sprossender Bärlapp grün Lycopodium annotinum

Beschreibung von Lycopodium

Die Bärlappe (Lycopodium, Schlangenmoos, Drudenfuß, Wolfsfuß) sind eine Gattung der Abteilung Gefäßsporenpflanzen (Pteridophyta). Die Vertreter der Ordnung der Bärlappartigen sind erstmals im Zeitalter des Karbons (im Oberkarbon vor etwa 318–299 Mio. Jahren) aufgetreten und es gibt sie bis zur Gegenwart.

Beschreibung
Charakteristisch für diese Gattung ist wie für die Flachbärlappe die Differenzierung des Sprosses in eine ober- oder unterirdisch kriechende Hauptachse und aufsteigende oder aufrechte, kürzere Seitenäste. Die Grundachse kann dabei Längen von mehreren Metern erreichen.

Alle Sprossen sind dichotom verzweigt, allerdings können sowohl im Bereich der Grundachse als auch im Bereich der Seitensprosse sowohl anisotome (die beiden Zweige sind verschieden) wie isotome (die beiden Zweige sind gleich gestaltet) Verzweigungen auftreten, wodurch sehr verschiedene Wuchsformen zustande kommen können.

Im Gegensatz zu den Flachbärlappen sind die Laubblätter in dieser Gattung nadelförmig mit Längen von mehreren Millimetern. Sie sind spiralig allseitig um die Stängel der Seitensprosse angeordnet. Hierdurch werden diese im Querschnitt rundlich mit einem Durchmesser von 5–12 mm (einschließlich der Blätter).

Bei allen Lycopodium-Arten befinden sich die Sporophylle in deutlich abgesetzten ähren- oder keulenförmigen, endständigen Abschnitten. Sie sind meist deutlich kleiner, immer jedoch verschieden von den Laubblättern.

Verbreitung
Die meisten Arten kommen aus den gemäßigten und subarktischen Gebieten und wachsen oft in offenen Wäldern, insbesondere Nadelwäldern, felsigen Abhängen, Mooren oder in Heiden. Der Keulen-Bärlapp (Lycopodium-clavatum) kommt sogar in Gebirgslagen des tropischen Afrika vor.

Mehr Pflanzengattung auf Pflanzen-Bild