Kugelblumen Pflanzen-Gattungen Gallerien Bilder

Herzblättrige Kugelblume Blüte blau Globularia cordifolia

Beschreibung von Kugelblumen

Die Kugelblumen Globularia bilden eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Wegerichgewächse Plantaginaceae. Die Gattung wurde früher einer eigenen Familie Globulariaceae zugeordnet. Der botanische Gattungsname leitet sich vom lateinischen Wort globulus für „kleiner Ball“ ab und bezieht sich auf die Form der Blütenstände. Die etwa 22 bis 30 Arten besitzen unterschiedlich große Areale hauptsächlich im Mittelmeergebiet bis Mitteleuropa und Kleinasien und als südliche Grenze kommen einige Arten in Makaronesien vor.

Beschreibung

Es sind meist immergrüne, ausdauernde, krautige Pflanzen, selten Zwergsträucher. Die Laubblätter sind einfach und ganzrandig.

Die Blütenstände sind kugelig daher der Name. Die zwittrigen Blüten sind zygomorph und meist fünfzählig. Die fünf blauen Kronblätter sind zu einer Röhre verwachsen, die zweilippig endet. Die vier Staubblätter und Griffel ragen deutlich aus der Kronröhre heraus. Zwei Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen.

Inhaltsstoffe

Kugelblumen enthalten das chemisch noch unerforschte Glykosid Globularin, das für giftige Nebenwirkungen verantwortlich gemacht wird.

Weitere Inhaltsstoffe sind Zimtsäure, Mannit und Aucubin.

Mehr Pflanzengattung auf Pflanzen-Bild