Archiveeinträge für Pflanzen-Gattungen: Kastanien

Esskastanie Frucht braun stachelig Castanea sativa

Esskastanie Rinde grau braun Blatt grün Castanea sativa

Esskastanie Marone braun Castanea sativa

Esskastanie Castanea sativa

Beschreibung von Kastanien

Die Kastanien Castanea oder Edelkastanien sind eine Gattung in der Familie der Buchengewächse Fagaceae. Die Gattung ist mit etwa zwölf Baum- und Straucharten in der nördlich gemäßigten Zone verbreitet. In Europa ist nur die Edelkastanienart C.sativa heimisch.

Beschreibung
Die Kastanien sind Bäume oder Sträucher. Die Borke ist gefurcht und eichenähnlich. Die Verzweigung erfolgt sympodial: die Endknospe jeden Zweiges stirbt ab, das Wachstum übernimmt eine Seitenknospe. Die Knospen sind von drei bis vier Knospenschuppen umgeben. left|Kätzchen der Amerikanischen Kastanie.
Die Laubblätter sind wechselständig, an Seitenzweigen stehen sie scheinbar zweizeilig. Die Blattform ist länglich-elliptisch bis breit-lanzettlich, die Blattspitze ist meist zugespitzt oder spitz. Die zahlreichen Nebennerven verlaufen parallel. Sie sind an der Oberseite eingesenkt, an der Unterseite hervorstehend. Der Blattrand ist gezähnt, häufig tragen die Zähne einen Stachelspitz. Nebenblätter sind vorhanden. Die Kastanien sind laubwerfend, die Herbstfärbung ist gelb.
Alle Arten sind einhäusig getrenntgeschlechtlich monözisch, das heißt auf einer Pflanze sind weibliche und männliche Blüten vorhanden.
Die männlichen Blüten stehen in köpfchenartigen Teilblütenständen an langen, aufrechten Kätzchen. Sie besitzen eine einfache Blütenhülle aus einem sechsfach geteilten Perianth. Die Außenseite ist häufig dicht behaart, kann aber auch fast kahl sein. Die 10 bis 12 Staubblätter haben lange Staubfäden. Die Anthere sind klein, haben zwei Theken und öffnen sich mit einem Längsschlitz. Im Zentrum der Blüte sitzt ein Stempel-Rudiment.
Die weiblichen Blüten sind sitzend und stehen meist zu dritt in einem stachligen Involucrum. Diese befinden sich an der Basis von männlichen Kätzchen. Das Perianth ist wie bei den männlichen Blüten sechsteilig und außen behaart. Der Fruchtknoten ist vier- bis siebenfächrig, unterständig und außen kahl. Die 4 bis 10 Griffel sind nadelförmig, an der Basis behaart und tragen spitze Narben. Zweig und Früchte der Amerikanischen Kastanie.Die Nussfrüchte sind groß, braun. Ihre Form ist rund oder plan-konvex, an der Basis besitzen sie eine auffällige Narbe. Ein bis sieben, meist drei Nüsse befinden sich im stacheligen Fruchtbecher Cupula, die sich aus dem Involucrum entwickelt hat. Die Stacheln der Fruchthülle sind behaart.

Verbreitung
Die Gattung ist in den temperaten Gebieten der nördlichen Hemisphäre beheimatet. Das Areal ist in drei Teilareale zersplittert disjunkt : einige Arten kommen im östlichen Nordamerika vor; die Edelkastanie im Mittelmeergebiet und den nördlich angrenzenden Gebieten; die übrigen Arten in Ostasien vor allem China und Japan …

( Textquelle: Wikipedia)

Mehr Pflanzengattung auf Pflanzen-Bild