Haberlea Pflanzen-Gattungen Gallerien Bilder

Rhodopen Haberlea Blüte weiß lila Haberlea rhodopensis

Beschreibung von Haberlea

Die Haberlea ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Gesneriengewächse (Gesneriaceae) innerhalb der Ordnung der Lippenblütlerartigen (Lamiales). Die Gattung gehört einer überwiegend tropischen Familie an; sie ist als europäisches Taxon ein Relikt aus dem Tertiär, als in Europa tropisches Klima herrschte. Ihre Heimat ist der Balkan.

Haberlea-Arten wachsen in felsigen, feuchten, schattigen Bereichen. Man kann sie als Zierpflanzen in Steingärten pflanzen. Außer Haberlea und Ramonda gibt es nur wenige frostverträgliche Arten in der großen Familie der Gesneriaceae.

Beschreibung
Haberlea-Arten sind ausdauernde krautige Pflanzen. Die wechselständigen Laubblätter stehen in einer grundständigen Rosette zusammen. Die Laubblätter sind in kurzen Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die einfache Blattspreite ist spatelförmig mit gezähnten bis gesägten Blattrand und rauer Behaarung.

In langstängeligen, zymösen Blütenständen sitzen zwei bis zehn Blüten beisammen. Die Deckblätter sind klein und schmal. Die zwittrigen Blüten sind fünfzählig und zygomorph mit doppelten Perianth. Die fünf ungleich großen, lanzettlichen Kelchblätter sind verwachsen. Die fünf Blütenkronblätter sind glockenförmig verwachsen; sie sind meist blau, selten weiß, mit gelben Punkten in der Kronröhre. Die zwei Paare Staubblätter entspringen den Kronblättern, die sie nicht überragen.

Sie blühen von Mai bis Juni.

Die Blütenformel lautet: downarrow K_5 ; C_

Es werden zweifächerige, trockene Kapselfrüchte gebildet. Das feine Saatgut ist nicht lange haltbar, es sollte also sofort ausgesät werden.

Mehr Pflanzengattung auf Pflanzen-Bild