Einbeeren Pflanzen-Gattungen Gallerien Bilder

Vierblättrige Einbeere Beere blau Paris quadrifolia

Beschreibung von Einbeeren

Die Einbeeren Paris sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Germergewächse Melanthiaceae. Bekannteste Art in Europa ist die V.Einbeere.

Beschreibung
Erscheinungsbild und Blätter
Die Einbeeren-Arten sind ausdauernde krautige Pflanzen. Das monopodiale = mit durchgehender Hauptachse Rhizom dieses Geophyten ist unterschiedlich dick je nach Artikel Aus Knospen in den Achseln von Niederblättern werden an der Rhizom-Oberseite aufrechte, unverzweigte Stängel gebildet, die meist einige Jahre nicht blühen und nach der Samenbildung absterben. An einem Stängel stehen in nur einem Quirl je nach Art, selten drei, vier bis mehrere, gestielte Laubblätter. Diese sind einfach, lanzettlich bis eiförmig. Auf der Blattspreite sind drei Hauptnerven und dazwischen Netznerven vorhanden. Der Blattrand ist glatt.

Blüten, Früchte und Samen
An jedem Stängel wird nur eine endständige, gestielte Blüte gebildet. Die zwittrige, radiärsymmetrische Blüte ist vier- bis elfzählig. Es sind meist zwei Kreise mit je vier bis elf freien Blütenhüllblättern vorhanden. Die äußeren Blütenhüllblätter sind lanzettlich bis eiförmig und sind grün oder selten mehr oder weniger weiß. Die inneren Blütenhüllblätter sind fadenförmig, selten fehlen sie. Es sind zwei Kreise mit vier bis elf Staubblättern vorhanden. Die Staubfäden sind dünn und flach. Vier bis elf Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen. Der kurze Griffel endet in vier bis elf langlebige Narbenlappen.
Es werden einzeln stehende, gestielte, vier- bis elffächrige, vielsamige, Beeren oder beerenähnliche Kapselfrüchte gebildet, die einige oder viele Samen enthalten. Die Samen einiger Arten sind von einem Arillus umgeben.

Inhaltsstoffe und Giftigkeit
Die ganze Pflanze ist giftig, besonders die Beeren. Die Einbeeren enthalten giftige Saponine: Steroidsaponine und Glykoside: Paridin, Paristyphnin, Pennogenin.
Die ganze Pflanze wurde früher in der Volksmedizin als Mittel gegen ansteckende Krankheiten angewandt. Die Rhizome vieler Arten werden in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet, die Droge wird Rhizoma Paridis genannt. …

Mehr Pflanzengattung auf Pflanzen-Bild