Archiveeinträge für Pflanzen-Gattungen: Eichen

Stieleiche Sommereiche Blatt grün Quercus robur

Stieleiche Blüte grün Quercus robur

Stieleiche Baum Rinde Grau Quercus robur

Roteiche Eiche Baum Blatt rotbraun Quercus rubra

Eichel braun Quercus

Richter-Eiche Baum Blattaustrieb Blüte hellgrün Quercus x richteri

Stieleiche Eiche Baum Eichel braun Blatt grün Quercus robur

Stieleiche Gallapfel braun Quercus robur

Stieleiche Baum Blatt grün Eichel Quercus robur

Eichen Baum Frucht Eichel Quercus x richteri

Beschreibung von Eichen

Die Eichen Quercus sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Buchengewächse Fagaceae. Der deutsche Name ist mit dem lateinischen esca für Speise verwandt, was darauf hinweist, dass Eichenfrüchte früher große Bedeutung für die Schweinehaltung hatten.
Die Gattung umfasst etwa 400 bis 600 Arten, davon bis zu 450 in der Untergattung Quercus und bis zu 150 in der Untergattung Cyclobalanopsis …

Beschreibung

Vegetative Merkmale
Eichen-Arten sind sommergrüne oder immergrüne Bäume, seltener auch Sträucher. Die wechselständigen, einfachen Laubblätter sind dünn bis ledrig, gelappt oder ungelappt. Die Blattränder sind glatt oder gezähnt bis stachelig gezähnt. Die unscheinbaren Nebenblätter fallen früh ab nur bei Quercus sadleriana sind sie auffälliger .

Generative Merkmale
Eichen-Arten sind einhäusig getrenntgeschlechtig monözisch. Die meist zu mehreren an der Basis junger Zweige sitzenden Blütenstände sind eingeschlechtig. Die Blüten sind sehr einfach gebaut, wie es bei windbestäubten anemophilen Taxa häufig der Fall ist. Die männlichen Blüten sind in hängenden Blütenständen Kätzchen zusammengefasst. Die Blütenhüllblätter sind verwachsen. Die männlichen Blüten enthalten meist sechs zwei bis zwölf Staubblätter. Die weiblichen Blüten enthalten meist drei bis sechs Fruchtblätter und Stempel. Jede Cupula enthält nur eine weibliche Blüte.
Eichen sind insbesondere an ihrer Frucht, der Eichel, zu erkennen und in den einzelnen Arten zu unterscheiden. Die Eichel ist eine Nussfrucht. Sie reifen im ersten oder zweiten Jahr nach der Bestäubung. Jede Nussfrucht ist von einem Fruchtbecher eingeschlossen, der Cupula genannt wird …

( Textquelle: Wikipedia)

Mehr Pflanzengattung auf Pflanzen-Bild

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen