Felsen Pflanzen Biotope Gallerien Bilder

Arnika Arnica montana

Alpen-Mannsschild Blüte pink Androsace alpina

Alpen-Leinkraut Blüte lila orange Linaria alpina

Alpen-Edelweiss Leontopodium nivale

Felsen-Fingerkraut Blüte weiß Potentilla rupestris

Felsen-Tulpe Blüte weiß gelb Tulipa saxatilis

Alpen-Seidelbast Daphne alpina

Felsen-Fetthenne Blüte gelb Sedum rupestre

Kanarischer Drachenbaum Stamm silbern Blatt gruen Dracaena draco

Rasen-Steinbrech Blüte pink Saxifraga rosaea

Beschreibung von Felsen

Als Fels oder Felsen wird unspezifisch ein größeres Gebilde aus Festgestein, eine zusammenhängende Gesteinseinheit geologische Formation oder freiliegende feste Gesteinsmasse bezeichnet.

Die Begriffe Fels und Stein
Freiliegende Gebilde „Felsbrocken“ werden nicht als Fels, sondern als Stein bezeichnet. Daher spricht der Geologe in Bezug auf Allgemeinverständlichkeit von gewachsenem Fels, fachlich Anstehendes Gestein.
In der Allgemeingeologie und im Montanwesen ist Fels schlicht „festes, kompaktes Gestein“, also Fest- und Halbfestgestein in Unterscheidung von Lockergestein ohne Verband Steine, Geröll, Schutt, Sediment, dem Boden, usw., plastischen Gesteinen Lava und Magma und anderen Sonderformen. „Gestein“ ist ein Wort für das Material, „Fels“ für den Zustand und die Erscheinungsform. In den Geowissenschaften taucht der Begriff dann etwa in Bezeichnungen wie Felssturz der „plötzlichen Umwandlung von Fels in Steine“ auf.
Der Begriff umfasst als geomorphologische Form einen Bereich von Felsformationen und Felsmassive in Einzellage Klippe, Gipfelformationen Gipfelfelsen, oder Felsturm, -zinne, -nadel bis hin zu Felswänden oder kleinen, plateau- und kanzelartigen Felskanzeln, und bezieht sich primär auf „an der Oberfläche aufgeschlossene Gesteinseinheiten“.
Landschaftlich, also in der Ökologie, steht Fels für „nackten Fels“, also Zonen von Gestein, die frei von Bewuchs, Boden und Sedimentschichten, im Hochgebirge und in Polarzonen auch eisfrei sind. Da spricht man etwa von Felsgipfel, Felsplateau, Felsenmeer und Ähnlichem.
Auch Kletterer benutzen die Bezeichnung für einzelne zu erklimmende Gipfel- und Abhangformationen, sowie grundsätzlich für jedes natürliche Gestein „am Fels klettern“ im Gegensatz zu künstlichen Klettermöglichkeiten, und den „bergsteigerischen“ Abschnitten der Tour, die „gegangen“ werden können, wie auch dem Eis als Klettermedium beim Eisklettern …

Mehr Biotop auf Pflanzen-Bild