Kriechender Hahnenfuss - Ranunculus repens 

  • Kriechender Hahnenfuss Ranunculus repens 02
  • Kriechender Hahnenfuss Ranunculus repens 01
  • Kriechender Hahnenfuss Ranunculus repens 04

Stauden Info für Hahnenfuß  Ranunculus repens 

Blütezeit Session Blütezeit: V Mai

Wuchshöhe Pflanzenhöhe Wuchshöhe: 20 cm

Standort Licht: nicht sonnig

Blattfarbe & -form Blätter: Die Farbe der Blätter ist dunkelgrün
Das Blatt ist 3-5-zählig geformt.

Standort Standort: Wasser Gehölzrand

Bodenqualität Bodenfeuchte: feucht
Der Boden sollte lehmig sein

Nutzung Eignung als: Naturgarten

Eigenschaften Verwendbarkeit Die Staude ist wuchernd giftig.

(Quelle Wikipedia)

Die artenreiche Pflanzengattung Hahnenfuß Ranunculus gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse Ranunculaceae. Sie kommt fast weltweit vor.
Diminutiv zu lateinisch rana = Frosch Standort, Hahnenfuß
Beschreibung
Vegetative Merkmale
Hahnenfuß-Arten wachsen als einjährige oder ausdauernde krautige Pflanze. Die meisten Arten gedeihen terrestrisch, einige Arten als Sumpfpflanzen und wenige Arten als flutende Wasserpflanzen. Es können je nach Art knollige Speicherwurzeln, Rhizome, Stolonen oder eine knollige Stängelbasis ausgebildet werden. Der aufrechte, aufsteigende bis niederliegende, selten flutende Stängel ist meist beblättert.
Die meist wechselständig, sowohl grundständig als auch am Stängel verteilt angeordneten Laubblätter können gestielt sein. Selten ist das oberste Blattpaar gegenständig. Der Blattstiel besitzt an seiner Basis eine Blattscheide. Die Blattspreite kann ungeteilt sein, meist ist sie mehr oder weniger tief geteilt. Der Blattrand ist glatt, gekerbt, gezähnt oder gesägt.

Blütenstand und Blüten
Die Blüten stehen einzeln oder zwei bis fünfzig in end- oder seitenständigen, einfachen oder verzweigten, bis zu 25 cm großen, zymösen Blütenständen zusammen. Es können kleine bis große laubblattähnliche Hochblätter vorhanden sein.
Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch. Der Blütenboden Receptaculum ist mehr oder weniger konvex. Der Blütenboden bildet manchmal ein Androgynophor. Es sind meist fünf drei bis sieben freie, bis 15 mm lange Kelchblätter vorhanden, die meist grün, manchmal dunkelrot bis purpurfarben, gelb oder weiß sind; sie sind meist flach und meist schneller hinfällig als die Kronblätter. Sehr selten, besitzen die Kelchblätter Anhängsel, oder die Basis ist sackförmig. Die meist fünf drei bis zehn freien Kronblätter werden oft als Nektarblätter bezeichnet, sie sind genagelt, flach, mit einer Länge von bis 26 mm lineal bis kreisförmig und besitzen an ihrer Basis eine Nektardrüse, die meist von einer Schuppe bedeckt ist. Die Nektarblätter sind oft gelb und durch Öltropfen in der äußersten Oberhaut innen lackglänzend, bei manchen Arten auch weiß, dann jedoch mit einem gelben Zentrum, sehr selten sind sie rot. Es sind meist viele, selten nur fünf bis zehn fertile Staubblätter vorhanden. Die meist vielen bis 250 freien Fruchtblätter sind nur selten gestielt. Jedes Fruchtblatt enthält nur eine basale Samenanlage. Meist ist auch noch auf der Frucht ein Griffel erkennbar, selten ist keiner ausgebildet. Meist ist auf dem Griffel stigmatisches Gewebe verteilt, selten ist eine erkennbare Narbe ausgebildet.

Früchte und Samen
Es stehen viele Achänen zusammen. Die kugeligen, eiförmigen oder ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Hahnenfuß, Ranunculus zu sehen?

Bild: Scharbockskraut Blüte gelb Ficaria verna
Bild: Kanaren-Hahnenfuß Blüte gelb Ranunculus cortusifolius
Bild: Schneerose Blüte weiß Helleborus niger
Bild: Zungen-Hahnenfuß Blüte gelb Ranunculus lingua
Bild: Scharfer Hahnenfuß Blatt grün Ranunculus acris
Bild: Scharbockskraut Blüte gelb Ranunculus ficaria

Taxonomie

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: , ,

Vorkommen: , , , , ,

Inhaltsstoffe:

Farbe: , , , , , ,

Heilende Wirkung:

Pflanzenfachbegriffe: , ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Krautige Pflanze abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen