Korallenstrauch Blüte rot - Erythrina crista galli 

  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 14
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 17
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 02
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 01
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 03
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 15
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 12
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 13
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 09
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 18
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 05
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 07
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 08
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 06
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 16
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 11
  • Korallenstrauch Bluete rot Erythrina crista galli 10

(Quelle Wikipedia)

Erythrina sandwicensis Erythrina speciosa Blüten der Erythrina variegata var. alba Blüten der Erythrina crista-galli Blüten der Erythrina caffra

Die Korallenbäume (Erythrina) sind eine Gattung verholzender Pflanzen in der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler (Faboideae).

Der botanische Name (griechisch: ερυθρος, erythros = rot) bezieht sich auf die bei den meisten Vertretern der Gattung roten Blüten.

Beschreibung

Die Pflanzen sind meist Bäume, seltener Sträucher oder Halbsträucher, deren unterirdische Wurzelstöcke angeschwollen oder knollig und manchmal sukkulent sind. Die manchmal sukkulent angeschwollenen Stämme sind oft mit sichelförmigen oder konischen Stacheln bewehrt. Die Blätter sind immer in drei Teilblätter aufgeteilt. Sowohl die Blätter als Gesamtstrukturen als auch die Teilblätter tragen Nebenblätter. Die Nebenblätter der Blätter sind teils ausdauernd, teils abfallend, die der Teilblätter meist fleischig oder drüsig.

Die rispenartigen, endständig oder in Blattachseln erscheinenden Blütenstände tragen die Blüten in Dreier-Gruppen über behaarten, hinfälligen Hochblättern. Die Blüten weisen je fünf Kelch- und Kronblätter auf. Die Kelchblätter sind zu einer Röhre mit sehr variabler Gestalt verwachsen. Die Fahne der Kronblätter ist zusammengelegt, sichelförmig, länglich oder gerundet und umschließt beim Aufblühen meist die inneren Blütenteile, die Flügel sind sichelförmig, die Kronblätter des Schiffchens verwachsen oder auch frei. Die zehn Staubfäden, die manchmal teilweise mit der Fahne verwachsen sind, stehen in ein oder zwei Gruppen. Der Fruchtknoten ist gestielt, dicht behaart und meist länglich oder spindelförmig. Eine Befruchtung findet (vorwiegend) durch Vögel statt. Die ganz oder teilweise verholzende, bei Reife an einer Naht aufreißende Hülsenfrucht enthält ellipsenförmige, glatte, rote oder braune Samen.

Taxonomie

Pflanzengattung:

Pflanzenfamilie: , ,

Vorkommen:

Farbe: ,

Pflanzenfachbegriffe:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Strauch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.