Gemüse-Gänsedistel Blüte gelb Sonchus oleraceus 

  • Kohl Gaensedistel Bluete gelb Sonchus oleraceus 03
  • Kohl Gaensedistel Bluete gelb Sonchus oleraceus 05
  • Kohl Gaensedistel Bluete gelb Sonchus oleraceus 01
  • Kohl Gaensedistel Bluete gelb Sonchus oleraceus 02

(Textquelle Wikipedia)

Die Gemüse-Gänsedistel Sonchus oleraceus ist eine Art aus der Familie der Korbblütler Asteraceae. Weitere Namen sind Kohl-Gänsedistel oder Gewöhnliche Gänsedistel. Es handelt sich dabei um eine in Mitteleuropa alt eingebürgerte Art, die im Mittelalter als Gemüsepflanze angebaut wurde.

Merkmale
Die einjährige krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen zwischen 30 und 100 cm. Sie besitzt einen hohlen, fleischigen, meist ästigen Stängel. Die Stängelblätter sind weich und blaugrün, ihre Form ist buchtig-fiederschnittig und am Rand weichborstig gezähnt. An der Basis tragen die Laubblätter waagrechte abstehende, stängelumgreifende, zugespitzte Öhrchen.
Die Körbchen werden 20 bis 25 mm breit. Die kahle Hülle misst 10 bis 15 mm und ist nicht drüsig. Es sind nur Zungenblüten vorhanden. Die zygomorphen Einzelblüten sind hellgelb. Die Frucht ist querrunzelig und beiderseits dreirippig mit Pappus.
Blütezeit ist von Juni bis Oktober. Fruchtreife ist von Juni bis Oktober.

Vorkommen
Diese Art ist als Kulturbegleiter in der gemäßigten Zone weltweit und fast in ganz Europa verbreitet. Als Standort bevorzugt die Ruderalpflanze Unkrautfluren an Wegrändern, Schuttplätze, Gärten und Äcker. Sie ist bis in Höhenlagen von 1500 m NN anzutreffen.

Ökologie
Die Gemüse-Gänsedistel ist eine sommerannuelle oder winterannuelle Halbrosettenpflanze. Sie gilt mit ihrer bis in mehr als 1 Meter Tiefe vordringenden Wurzel als Pionierpflanze. Die Bestäubung erfolgt durch Bienen und Schwebfliegen. Bei feuchtem Wetter biegen sich die äußeren Blüten über die inneren.
Die Früchte sind ölreiche Achänen. Die Pflanze ist heterokarp d.h. in Abhängigkeit an wechselnde Außenfaktoren bildet sie unterschiedliche Früchte aus. Mit Früchten als Schirmchenflieger werden Sinkgeschwindigkeiten von 29 cm/s und damit Flugweiten von über 10 km möglich, daneben erfolgt Wasserhaftausbreitung …

(Textquelle Wikipedia)

Die Gänsedisteln Sonchus bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Cichorioideae innerhalb der Familie der Korbblütler Asteraceae. Weitere Trivialnamen sind Milchdisteln oder Saudisteln.

Beschreibung
Vegetative Merkmale
Gänsedistel-Arten sind einjährige, zweijährige oder ausdauernde krautige Pflanzen, selten sind sie am Grund verholzt. Die Stängel stehen meist einzeln, sind verzweigt und hohl. Die Laubblätter sind am Rand borstig-stachlig gezähnt bis fiederteilig. Die Stängelblätter sind stängelumfassend. Alle Pflanzenteile enthalten Milchsaft.

Generative Merkmale
In einem Gesamtblütenstand befinden sich wenige bis zahlreiche körbchenförmige Teilblütenstände. Die Blütenkörbe enthalten nur Zungenblüten. Die Hülle ist am Grund ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Gänsedisteln, Milchdisteln, Sonchus zu sehen?

Bild: Acker-Gänsedistel Blüte gelb Sonchus arvensis
Bild: Acker Gänsedistel Kraut Blüte gelb Sonchus arvensis
Bild: Acker-Gänsedistel Blüte gelb Sonchus arvensis
Bild: Acker Gänsedistel Sonchus arvensis

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: , ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: ,

Biotop:

Farbe:

Pflanzenfachbegriffe:

Sonderthemen:

Dieser Beitrag wurde unter einjährige Pflanze, Krautige Pflanze abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen