Große Klette Blüte lila Arctium lappa 

  • Klette grosse Arctium lappa 03
  • Klette grosse Arctium lappa 02
  • Klette grosse Arctium lappa 04

Stauden Info für Klette  Arctium lappa 

Blütezeit Session Blütezeit: VII - IX Juli - September

Wuchshöhe Pflanzenhöhe Wuchshöhe: 180 cm

Standort Licht: Sonne

Blattfarbe & -form Blätter: Die Farbe der Blätter ist grün Unterseite silbrig
Das Blatt ist rundlich geformt.

Standort Standort: Freiflächen

Bodenqualität Bodenfeuchte: frisch

Nutzung Eignung als: Naturgarten Schotter Solitärpflanze

Eigenschaften Verwendbarkeit Die Staude ist 2-jährig.

(Quelle Wikipedia)

Die Große Klette (Arctium lappa) ist eine Pflanzenart aus der Unterfamilie der Carduoideae in der Familie der Korbblütler (Asteraceae).

Beschreibung
Vegetative Merkmale
Die Große Klette ist wie die anderen Arten der Gattung eine zweijährige Pflanze. Sie bildet eine verholzende Pfahlwurzel. Die aufrechten und 80 bis 150 Zentimeter hohen Stängel sind kantig und spinnwebig behaart.

Die einfachen Blattspreiten sind bei einer Länge von bis 50 zu Zentimeter herzförmig-oval. Die Blätter sind unterseits kahl bis schwach graufilzig behaart. Die Stiele der Grundblätter sind markig.

Generative Merkmale
Auf bis zu 10 Zentimeter langen Blütenstandsschäften stehen kugelförmige Blütenkorb, die Durchmesser von 3 bis 5 Zentimeter aufweisen. Die fast kahlen Hüllblätter besitzen eine bräunlich-gelbe Spitze, die hakig gekrümmt und so lang oder länger als die Blüten ist. Die Blüten sind rot bis purpurfarben und erscheinen zwischen Juli und September.

Die Achänen sind 6 bis 8 Millimeter lang. Sie sind oben breiter als am Grund und sind undeutlich kantig, sowie kahl. Sie haben einen abbrechenden Pappus. Die Ausbreitung erfolgt, indem die Fruchtstände mit den Widerhaken im Felle von Tieren hängen bleiben und vertragen werden (Epizoochorie).

Vorkommen
Die Große Klette ist in Eurasien . Das Hauptverbreitungsgebiet ist Europa ohne die Iberische Halbinsel und das nördliche Skandinavien; bei den Britischen Inseln beschränkt sich die Verbreitung weitgehend auf England. Verbreitungskarte In Nordamerika wurde die Große Klette eingeschleppt.

Sie wächst an Wegrändern, Zäunen, Ruderalstellen, auf Flussschottern und in Auwäldern. Letztere sind wohl die Primärstandorte. Sie bevorzugt frische, nährstoffreiche Lehmböden, und kommt bis in die montane Höhenstufe bis in Höhenlagen von 1300 Meter.

Pflanzensoziologisch ist sie eine Charakterart des Arctio-Artemisietum-vulgaris. Sie kommt auch im Convolvulion-sepium und Onopordion-acanthii vor.

Nutzung
Die Große Klette wurde als Volksarzneipflanze verwendet, die Wurzeln werden zur Droge „Radix Bardanae“ verarbeitet. Wurzel und junge Blätter können als Wildgemüse verwendet werden.

(Quelle Wikipedia)

Die Kletten (Arctium) bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Carduoideae innerhalb der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die etwa 10 bis 14 Arten sind in Eurasien und Nordafrika . Einige Arten sind weltweit Neophyten.

Etymologie
Der vermutlich ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Arctium, Kletten zu sehen?

Bild: Grosse Klette Blatt grün Arctium lappa
Bild: Filzige Klette Blatt grün Arctium tomentosum

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: , ,

Vorkommen: , , , , , , , ,

Farbe: , , , ,

Heilende Wirkung: , , ,

Pflanzenfachbegriffe: ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Krautige Pflanze abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen