Kanadische Berberitze Frucht rot Berberis canadensis 

  • Kanadischer Sauerdorn Frucht rot Berberis canadensis 02
  • Kanadischer Sauerdorn Frucht rot Berberis canadensis 04
  • Kanadischer Sauerdorn Frucht rot Berberis canadensis 01
  • Kanadischer Sauerdorn Frucht rot Berberis canadensis 05

(Textquelle Wikipedia)

Die Kanadische Berberitze Berberis canadensis, Synonym: Berberis angulizans ist eine Pflanzenart aus der Familie der Berberitzengewächse Berberidaceae .

Vorkommen
Sie ist im Nordosten und Südosten der USA beheimatet. Natürliche Vorkommen befinden sich in Wäldern oder Lichtungen, an Berghängen und in der Nähe von Flüssen; in Höhenlagen zwischen 100 und 700 m NN.

Beschreibung
Die Kanadische Berberitze ist ein sommergrüner laubabwerfender Strauch, der eine Wuchshöhe von bis zu 1,5 Meter erreichen kann. Der Strauch ist vieltriebig, die dünnen Zweige übergebogen, rotbraun gefärbt, kahl und leicht kantig. Die Dornen sind dreiteilig und über 1 Zentimeter lang. Die oberseits lebhaft grünen, unterseits grauweißen Laubblätter sind länglich-eiförmig, stumpf, ganzrandig bis entfernt dornig gezähnt und bis 5 Zentimeter lang, die Blattnerven sind undeutlich. Im Herbst sind sie scharlachrot gefärbt.
Im Mai bis Juni erscheinen, in bis zu 4,5 Zentimeter langen traubigen Blütenständen zu sechs bis 15 zusammengefasst, die kleinen leuchtend gelben Blüten. Die länglichen Beeren sind tiefrot.

Verwendung
Diese Art und ihre Sorten werden als Zierstrauch in Gärten und Parks verwendet.
Die Cherokee-Indianer behandelten mit der Rinde von Berberis canadensis Durchfallerkrankungen.

(Textquelle Wikipedia)

Die Berberitzen (Berberis) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Berberitzengewächse (Berberidaceae). Bei manchen Autoren werden auch die Arten der Mahoniengattung zur Gattung Berberis gezählt.Berberitzen gehören mit 400 bis 600 Arten zu den artenreichsten Gehölzgattungen überhaupt.

Beschreibung
Berberis-Arten sind immergrüne oder laubabwerfende Sträucher, selten kleine Bäume.

Die Innenseite der Rinde und das Holz sind gelb. Die Zweige sind stielrund, kantig oder gefurcht. Berberitzen sind dornig, die Dornen sind ein- bis fünfteilig. Die Dornen an den Langtrieben sind umgewandelte Blätter (Blattdornen), in deren Achseln sich an Kurztrieben die büschelig angeordneten eigentlichen Laubblätter entwickeln.Die wechselständigen und einfachen Laubblätter sind oft mit wachsartigem Reif überzogen, an den Rändern gezähnt und meist gestielt.

Die Blütenstände sind sehr unterschiedlich aufgebaut, selten stehen die Blüten einzeln.Die zwittrigen Blüten sind dreizählig, hellgelb bis gelborange. Kelchblätter sind meist sechs, selten drei oder neun vorhanden. Kronblätter und Staubblätter gibt es sechs in jeder Blüte, die Kronblätter sind manchmal kleiner als die kronblattähnlichen Kelchblätter.Am Grund der Kronblätter stehen je zwei Nektarien. Bei ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Berberis, Berberitzen zu sehen?

Bild: Gewöhnliche Berberitze Blüte gelb Berberis vulgaris
Bild: Gewöhnliche Berberitze Frucht blau Berberis vulgaris
Bild: Gewöhnliche Berberitze rote Frucht Berberis vulgaris
Bild: Wilsons Berberitze Früchte rot Berberis wilsoniae
Bild: Gewöhnliche Berberitze Blüte Blatt Berberis vulgaris

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , , ,

Inhaltsstoffe: , , ,

Farbe: , ,

Heilende Wirkung:

Pflanzenfachbegriffe:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Strauch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen