Ostamerikanischer Hundszahn Erythronium americanum 

  • Ostamerikanischer Hundszahn Bluete gelb Erythronium americanum 13
  • Ostamerikanischer Hundszahn Bluete gelb Erythronium americanum 12
  • Ostamerikanischer Hundszahn Bluete gelb Erythronium americanum 09
  • Ostamerikanischer Hundszahn Bluete gelb Erythronium americanum 08
  • Ostamerikanischer Hundszahn Bluete gelb Erythronium americanum 06
  • Ostamerikanischer Hundszahn Bluete gelb Erythronium americanum 05
  • Ostamerikanischer Hundszahn Bluete gelb Erythronium americanum 01
  • Ostamerikanischer Hundszahn Blatt gefleckt Erythronium americanum 03
  • Ostamerikanischer Hundszahn Blatt gefleckt Erythronium americanum 02

( Textquelle: Wikipedia)

Der Ostamerikanische Hundszahn Erythronium americanum ist eine Art aus der Familie der Liliengewächse Liliaceae .

Merkmale

Der Ostamerikanische Hundszahn ist eine ausdauernde, krautige Zwiebelpflanze, die Wuchshöhen von 10 bis 18 vermutlich selten bis 30 Zentimeter erreicht. Sie bildet Ausläufer aus. Die Blätter sind 8 bis 23 Zentimeter lang und elliptisch-lanzettlich. Die Blüten sind einzeln. Die Perigonblätter sind 20 bis 33 Millimeter lang und gelb gefärbt, ihre Oberseite ist braun oder purpur gesprenkelt.

Die Blütezeit reicht von April bis Mai.

Vorkommen

Der Ostamerikanische Hundszahn kommt im warmgemäßigten bis gemäßigten östlichen Nordamerika von Georgia und Alabama bis Neufundland und Süd-Ontario vor. Die Art wächst auf frischfeuchten bis frischtrockenen Hangwäldern. Sie ist oft auf Lehm und an Gewässern zu finden.

( Textquelle: Wikipedia)

Die Zahnlilien Erythronium sind eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Liliengewächse Liliaceae. Die 27 bis 32 Arten sind fast sämtlich in den Gemäßigten Gebieten Nordamerikas verbreitet, nur eine Art, die Hundszahnlilienart, findet sich in Europa. Der Name Zahnlilien leitet sich von der Zwiebel ab, deren Form an einen Hundezahn erinnert.

Beschreibung

Vegetative Merkmale

Zahnlilien-Arten sind ausdauernde, krautige Pflanzen. Sie wachsen aus eiförmigen bis länglichen Zwiebeln, an denen gelegentlich kurze Rhizom-Segmente stehen. Einige Arten bilden Tochterzwiebeln, gelegentlich sitzend, gelegentlich am Ende schlanker Ausläufer. Sich auch solcherart fortpflanzende Arten zeichnen sich durch die Bildung von weniger Blüten aus als Arten ohne vegetative Fortpflanzung.

Zahnlilien besitzen während der vegetativen Phase ein bodenbürtiges, gestieltes Laubblatt, während der Blütezeit zwei. Die reingrüne oder purpurfarbene, braun oder weiß gefleckte, glatte Blattspreite ist flach bis eingefaltet und lanzettlich bis eiförmig, bei Einzelblättern breiter und erreicht

Ort der Bild-Aufnahme

13.40495452.520007 Karl-Liebknecht-Str. 7E
10178 Berlin

Germany
52° 31′ 12.02376002376″ N 13° 24′ 17.8344″ E

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Erythronium, Zahnlilien zu sehen?

Bild:  Hunds-Zahnlilie Erythronium dens canis
Bild:  Hundszahn Blüte gelb Ehrytronium hybride

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , ,

Biotop:

Farbe:

Pflanzenfachbegriffe: ,

Sonderthemen:

Dieser Beitrag wurde unter Ausdauernde Pflanze, Kraut, Krautige Pflanze, Zwiebelpflanze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.