Japanischer Blauregen Wisteria floribunda 

  • Japanischer Blauregen Frucht gruen Wisteria floribunda 13
  • Japanischer Blauregen Frucht gruen Wisteria floribunda 07
  • Japanischer Blauregen Frucht gruen Wisteria floribunda 06
  • Japanischer Blauregen Frucht gruen Wisteria floribunda 04
  • Japanischer Blauregen Frucht gruen Wisteria floribunda 03
  • Japanischer Blauregen Frucht gruen Wisteria floribunda 02
  • Japanischer Blauregen Frucht gruen Wisteria floribunda 01
  • Japanischer Blauregen blatt gruen Wisteria floribunda 15

( Textquelle: Wikipedia)

Die Japanische Wisteria Wisteria floribunda, meist Japanischer Blauregen genannt, ist eine Pflanzenart der Gattung Wisteria. Sie wurde 1860 von George Rogers Hall von Japan in die USA gebracht. Seitdem hat sie sich zu einer beliebten Zierpflanze für Parks und Gärten entwickelt. Die Japanische Wisteria bevorzugt feuchte Böden und direkte Sonne.

Beschreibung

Die Japanische Wisteria ist eine laubabwerfende, verholzende Kletterpflanze Liane. Die vielen starken, rechtswindenden Stämme können über 30 Meter lang werden. Die Pflanze erreicht oft ein Alter von über 50 Jahren. Die wechselständig angeordneten, glänzend dunkelgrünen, unpaarig gefiederten Laubblätter weisen eine Länge von 10 bis 30 Zentimeter auf und bestehen aus neun bis 13 Fiederblättchen. Die länglichen, ganzrandigen Fiederblättchen sind 2 bis 6 Zentimeter lang.

Das Blühverhalten der Japanischen Wisteria ist wahrscheinlich das spektakulärste aller Arten der Gattung Wisteria: Sie besitzt mit 0,3 bis zu 0,6 Meter die längsten traubigen Blütenstände aller Wisteria-Arten mit vielen Blüten. Die Blütezeit liegt hauptsächlich zwischen Anfang und Mitte des Frühlings. Die frühe Blütezeit der Japanischen Wisteria kann in gemäßigtem Klima problematisch sein, da Spätfrost die knospenden Blütenstände zerstören kann. Dazu kommt, dass diese Wisterie erst nach dem Durchlaufen des Jugendstadiums blüht, was wie bei der Ch.Wisteria aus der gleichen Gattung viele Jahre dauern kann.

Die je nach Sorte weißen, violetten oder blauen Blüten verströmen einen ausgeprägten Duft ähnlich den Weintrauben. Die duftende und dekorative, zwittrige, fünfzählige Blüte ist zygomorph und 1,5 bis 2,0 Zentimeter lang. Die fünf Zipfel des verwachsenblättrigen Kelches sind ungleich. Die fünf Kronblätter sind je nach Sorte violett bis blau oder weiß. Die Fahne ist groß und senkrecht gestellt. Die Flügel sind sichelförmig

( Textquelle: Wikipedia)

Der Blauregen Wisteria, auch Wisterie, Wistarie, Glyzine, fälschlich auch Glyzinie, Glycine oder Glycinie genannt, ist eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler Faboideae innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler Fabaceae .

Beschreibung

Alle Wisteria-Arten sind robuste, stark wachsende, verholzende Kletterpflanzen Lianen mit windenden Sprossachsen. Im Winter friert nur das junge Holz ein wenig zurück. Je nach Art können Wuchshöhen bis über 30 Metern W.sinensis erreicht werden. Blauregen blüht zumeist zweimal jährlich, wobei die ersten Blüten im Frühjahr noch vor den Blättern erscheinen. ...

Ort der Bild-Aufnahme

13.31060252.451315 Begonienpl. 3
12203 Berlin

Germany
52° 27′ 4.733928022147″ N 13° 18′ 38.166156202144″ E

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Blauregen, Wisteria zu sehen?

Bild:  Glyzinie Blauregen Blüte weiß blau Wisteria sinensis
Bild:  Chinesischer Blauregen Glyzinie Blütendolde weiß blau Wisteria sinensis

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: , , ,

Vorkommen: , ,

Inhaltsstoffe: , ,

Farbe:

Pflanzenfachbegriffe:

Sonderthemen:

Dieser Beitrag wurde unter Reben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen