Blättchenreiche Drüsenfrucht Blüte gelb Adenocarpus foliolosus

  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Bluete gelb Adenocarpus foliosus 02
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Bluete gelb Adenocarpus foliosus 04
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Bluete gelb Adenocarpus foliosus 05
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Bluete gelb Adenocarpus foliosus 14
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Bluete gelb Adenocarpus foliosus 06
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Bluete gelb Adenocarpus foliosus 09
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Bluete gelb Adenocarpus foliosus 10
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Strauch Adenocarpus foliosus 02
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Bluete gelb Adenocarpus foliosus 11
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Staengel Blatt gruen Adenocarpus foliosus 05
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Staengel Blatt gruen Adenocarpus foliosus 06
  • Blaettchenreiche Druesenfrucht Bluete gelb Adenocarpus foliosus 12

(Textquelle: Wikipedia)

Die Drüsenginster Adenocarpus sind eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Schmetterlingsblütler Faboideae innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler Fabaceae oder Leguminosae. Die etwa 15 Arten sind in Makaronesien und im Mittelmeerraum verbreitet.

Beschreibung

Erscheinungsbild und Laubblätter

Bei Adenocarpus-Arten handelt es sich um ginsterähnliche, immergrüne Sträucher oder selten kleine Bäume, die Wuchshöhen von bis zu 4 Metern erreichen. Die oberirdisch Pflanzenteile sind seidig oder zottig behaart Indument

Die wechselständig angeordneten Laubblätter sind relativ klein und in Blattstiel sowie Blattspreite gegliedert. Die gefiederte Blattspreite enthält drei Fiederblättchen. Die Nebenblätter sind gut entwickelt, aber klein und fallen früh ab oder können sogar fehlen.

Blütenstände und Blüten

Es werden endständige, traubige oder kopfige Blütenstände gebildet.

Die duftenden, zwittrigen Blüten sind zygomorph und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Der krautige Kelch ist zweilippig. Die obere Kelchlippe ist tiefzweigeteilt und die Unterlippe ist dreilappig oder dreizähnig. Die fünf meist gelben Kronblätter sind kurzgenagelt und stehen in der typischen Form der Schmetterlingsblüte zusammen. Die Fahne ist fast kreisförmig und mindestens so lang wie die Flügel. Die Flügel sind verkehrt-eiförmig oder länglich. Die Kronblätter des nach innen gekrümmten Schiffchens sind nicht verwachsen. Es sind zehn verwachsene Staubblätter vorhanden. Bei den kahlen Staubbeutel wechselt ein kurzer mit einem langen ab. Das sitzende einzige Fruchtblatt enthält viele Samenanlagen.

Früchte und Samen

Die länglichen, abgeflachten Hülsenfrüchte sind je nach Art drüsig-warzig oder stachelig, meist

Ort der Bild-Aufnahme

-16.63638428.159484 Calle Castaños 12
38613 Vilaflor
Santa Cruz de Tenerife
Spain
28° 9′ 34.141932002159″ N 16° 38′ 10.983156028369″ W

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Adenocarpus zu sehen?

Bild:  Kanarischer Drüsenginster Blüte gelb Adenocarpus foliolosus

Taxonomie

Pflanzenart:

Pflanzengattung:

Pflanzenfamilie: , , , ,

Vorkommen:

Farbe:

Pflanzenfachbegriffe:

Dieser Beitrag wurde unter immergrüner Strauch, Strauch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.