Kanarischer Schöterich Blüte pink Erysimum scoparium 

  • Kanarischer Schoeterich Staude Erysimum scoparium 01
  • Kanarischer Schoeterich Staengel Erysimum scoparium 01
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 19
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 18
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 17
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 15
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 11
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 06
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 05
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 04
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 03
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 02
  • Kanarischer Schoeterich Bluete pink Erysimum scoparium 01

Der Kanarischer Schöterich – Erysimum scoparium gehört zur Gattung Erysimum – Schöteriche in der Familie der Brassicaceae – Kreuzblütengewächse.
Er ist ausschließlich auf Teneriffa beheimatet.

Der Kanarischer Schöterich ist ein bis zu 100 cm hoch werdender Halbstrauch mit bis zu 8 cm langen und etwa 0,5 cm breiten schmal-lanzettlichen Stengelblättern. Die Blüten sind hellviolett. Aus ihnen bilden sich bis zu 6 cm lange Schoten.

Die sonst auf Kreuzblütengewächse spezialisierten Kohlweißlinge meiden bei ihrer Eiablage den Kanarischen Schöterich.
Dies führte zu Überlegungen, seine Inhaltsstoffe als Insektizid zu verwenden.
Der Kanarische Schöterich enthält zahlreiche Herzglykoside mit Strophanthidin als Aglykon …

Die Schöteriche Erysimum sind die einzige Gattung der Tribus Erysimeae innerhalb der Pflanzenfamilie der Kreuzblütengewächse Brassicaceae. Die etwa 150 Arten sind auf der Nordhalbkugel . Wenige Arten werden als Heilpflanzen und die Sorten hauptsächlich einer Art werden als Zierpflanzen genutzt.

Beschreibung
Erscheinungsbild und Blätter
Die Erysimum-Arten wachsen als ein-, zweijährige bis ausdauernde krautige Pflanzen, selten als Halbsträucher oder Sträucher. Die oberirdischen Pflanzenteile sind mit sitzenden einfachen Haaren oder drei- bis fünf-, selten bis zu achtstrahligen Sternhaaren Trichomen angedrückt behaart. Die selbstständig aufrechten Sprossachsen sind einfach oder im unteren und/oder oberen Bereich verzweigt.
Die in grundständigen Rosetten oder wechselständig an der Sprossachse verteilt angeordneten Laubblätter sind gestielt oder sitzend. Die Blattspreiten der Grundblätter sind meist einfach. Die einfachen oder fiederlappigen Blattspreiten der Stängelblätter sind an ihrer Basis keilförmig bis spitz zulaufend oder selten geöhrt und ganzrandig oder gezähnt. Es sind keine Nebenblätter vorhanden.

Blütenstände und Blüten
Die Blüten stehen in anfangs schirmtraubigen Blütenständen, die durch Streckung der Blütenstandsachse bis zu Fruchtreife traubig werden. Es sind meist keine oder nur an der Basis der Blütenstandes Tragblätter vorhanden. Die Blüten sind gestielt.
Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und vierzählig. Die vier freien, aufrechten, flaumig behaarten Kelchblätter sind länglich bis linealisch und die Basis der seitlichen Kelchblätter kann sackartig sein. Die kreuzförmig zusammenstehenden vier Kronblätter sind fast so lang oder länger genagelt als die Länge der Kelchblätter. Die Flächen der Kronblätter sind fast kreisförmig, verkehrt-eiförmig, spatelförmig oder länglich mit gerundetem oder ausgerandetem oberen Ende. Die Farben der Kronblätter reichen von weiß über gelb und orangefarben bis braun oder rosa- bis purpurfarben. Von den sechs aufrechten Staubblätter sind vier lang und zwei kurz. Die Staubbeutel sind länglich oder ...

Ort der Bild-Aufnahme

-16.62626028.164682
28° 9′ 52.8552″ N 16° 37′ 34.536″ W

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Erysimum zu sehen?

Bild: Goldlack Blüte gelb Erysimum cheiri
Bild: Goldlack Blüte gelb orange Erysimum cheiri
Bild: Goldlack Blüte gelb Erysimum cheiri
Bild: Goldlack Blüte orange Erysimum cheiri
Bild: Goldlack Blüte rot Erysimum cheiri

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung:

Pflanzenfamilie:

Vorkommen:

Farbe:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Halbstrauch, Strauch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen