Gewöhnliche Braunelle Blüte lila Prunella vulgaris

  • Gewoehnliche Braunelle Bluete lila Prunella vulgaris 07
  • Gewoehnliche Braunelle Bluete lila Prunella vulgaris 06
  • Gewoehnliche Braunelle Bluete lila Prunella vulgaris 05
  • Gewoehnliche Braunelle Bluete lila Prunella vulgaris 04
  • Gewoehnliche Braunelle Bluete lila Prunella vulgaris 02
  • Gewoehnliche Braunelle Bluete lila Prunella vulgaris 01

Stauden Info für Braunelle Prunella vulgaris

Heyday session Blütezeit: VII Juli

Plant growth height Wuchshöhe: 5 cm

Location sun: Sonne nicht sonnig halbschattig

Leaf shape & color Blätter: Die Farbe der Blätter ist grün
Das Blatt ist eiförmig geformt.

Habitat Standort: Wiese Gehölzrand

Soil quality earth Bodenfeuchte: trocken frisch
Der Boden sollte lehmig sein.

utilization Eignung als: Naturgarten

Characteristics suitability Die Staude ist versamend.

Die Kleine Braunelle, auch Kleine Brunelle oder Gewöhnliche Braunelle Prunella vulgaris ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Braunellen Prunella in der Familie der Lippenblütler Lamiaceae. Sie ist vom mediterranen bis zum borealen Europa und Westasien .

Beschreibung
Erscheinungsbild und Blatt
Die Kleine Braunelle ist eine immergrüne, meist ausdauernde krautige Pflanze. Sie bildet wurzelnde oberirdische Ausläufer aus, mit denen sie sich auch vegetativ vermehren kann. Die 5 bis 30 Zentimeter lange Stängel ist aufsteigend und spärlich behaart. Die gegenständig angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die einfache Blattspreite ist elliptisch oder eiförmig, mit ganzem oder gekerbtem Rand.

Blütenstand, Blüte und Frucht
Die Blütezeit reicht von Juni bis Oktober. Der dicht gedrängte Blütenstand ist 1 bis 4 Zentimeter lang und sitzt meist unmittelbar oberhalb des obersten Laubblattpaares. Die Blüten sind zygomorph und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Die Kelch-Oberlippe endet in drei sehr kurzen Zähnen, deren mittlerer viel breiter ist als die seitlichen, die Kelch-Unterlippe in zwei lanzettlichen, spitzen Zähnen. Die etwa 7 bis 15 Millimeter langen Kronblätter sind blauviolett, nur ganz selten weißlich gefärbt.
Selten kommen Pflanzenexemplare nur mit weiblichen Blüten vor, bei denen die Krone deutlich kleiner ist und den Kelch kaum überragt.
Die Klausenfrucht zerfällt in vier Klausen.

Chromosomensatz
Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 28.

Unterscheidung zu ähnlichen Arten
Die Kleine Braunelle ist zu der ähnlichen Großblütigen B. besonders in folgende Merkmalen verschieden: Das oberste Laubblattpaar befindet sich direkt am Grund des Blütenstandes. Die etwa 7 bis 15 Millimeter lange Krone ist höchstens doppelt so lang wie der Kelch.
mini|Fruchtstand
Ökologie
Bei der Kleinen Braunelle handelt es sich um einen Hemikryptophyten.
Die Bestäubung erfolgt besonders durch Hummeln und anderen Hautflüglern.
Die klebrigen Klausenfrüchte sind vom Fruchtkelch umschlossen, der sich bei feuchtem Wetter innerhalb einer Minute hydrochas öffnet und dann waagrecht absteht. Fallen Regentropfen auf diese verlängerte Kelchlippe, so werden die Klausen herausgeschleudert. Die Klausen werden also als Regenballist ausgebreitet; aber auch eine Ausbreitung als Klebhafter sowie eine Zufallsausbreitung durch Huftiere ist möglich. Die Fruchtreife erfolgt ab August. Die langlebigen Samen sind Lichtkeimer.
mini|Bestand

Vorkommen
Die Kleine Braunelle ist vom mediterranen bis zum borealen Europa und Westasien weitverbreitet. Sie ist in die gemäßigten Gebieten der Nord- und Südhalbkugel ein Neophyt.
Die Kleine Braunelle gedeiht auf ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Prunella zu sehen?

Bild: Braunelle Blüte lila Prunella
Bild: Große Braunelle Blüte lila Samenstand braun Prunella grandiflora
Bild: Kleine Brunelle Blüte lila Prunella vulgaris
Bild: Kleine Braunelle Blüte pink Prunella vulgaris

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung:

Pflanzenfamilie: , ,

Vorkommen:

Biotop:

Inhaltsstoffe: , , , ,

Farbe:

Pflanzenfachbegriffe: , ,

Dieser Beitrag wurde unter Immergrüne Pflanze, Krautige Pflanze abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.