Echter Lavendel Blüte lila Lavandula officinalis 

  • Echter Lavendel Bluete lila Lavandula officinalis 09
  • Echter Lavendel Bluete lila Lavandula officinalis 08
  • Echter Lavendel Bluete lila Lavandula officinalis 05
  • Echter Lavendel Bluete lila Lavandula officinalis 04
  • Echter Lavendel Bluete lila Lavandula officinalis 03
  • Echter Lavendel Bluete lila Lavandula officinalis 02
  • Echter Lavendel Bluete lila Lavandula officinalis 01

( Textquelle: Wikipedia)

Der Echte Lavendel oder Schmalblättrige Lavendel Lavandula angustifolia, Synonym Lavandula officinalis, Lavandula vera ist eine Pflanzenart aus der Gattung Lavendel Lavandula innerhalb der Familie der Lippenblütler Lamiaceae. Sie findet hauptsächlich Verwendung als Zierpflanze oder zur Gewinnung von Duftstoffen. Die Fachjury des Theophrastus-Naturheilvereins wählte den Echten Lavendel zur Heilpflanze des Jahres 2008.

Beschreibung

Erscheinungsbild und Blatt

Der Echte Lavendel ist ein graufilzig behaarter, aromatischer Strauch, der Wuchshöhen bis 100 selten bis 200 Zentimetern erreicht. Die Zweige sind aufsteigend, aufrecht und stark verästelt, steif aufrecht und unverzweigt oder sie tragen Kurztriebe. Die gegenständig angeordneten Laubblätter sind 40 bis 50 Millimeter lang, lanzettlich, länglich oder linealisch und verschmälern sich an beiden Enden. Sie sind stumpf, ganzrandig und am Rand mehr oder weniger eingerollt. Im jungen Zustand sind die Blätter an Ober- und Unterseite graufilzig, später vergrünen sie.

Blütenstand, Blüte und Frucht

Die sechs- bis zehnblütigen Scheinquirle vereinigen sich zu einem bis zu 8 Zentimeter langen, ährigen Blütenstand. Die Hochblätter haben eine Länge von bis zu 8 Millimeter, sind meist breit rautenförmig, verkehrt-eiförmig, begrannt, häutig und braun oder violett gefärbt, die Nerven sind deutlich erkennbar. Die Blütenstiele sind sehr kurz, kleine linealische Tragblätter sind vorhanden oder nicht.

Die zwittrige Blüte ist zygomorph und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Der Kelch ist grauviolett, kurz flaumig, eiförmig-röhrig, bis zu 7 Millimeter lang und 13-nervig. Die Kelchzähne sind ungleich, der obere an der Spitze ist verkehrt-herzförmig vergrößert. Die violette Blütenkrone ist schwach zweilippig

( Textquelle: Wikipedia)

Lavendel Lavandula ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Lippenblütler Lamiaceae …

Beschreibung und Ökologie

Vegetative Merkmale

Die Lavendel-Arten sind Halbsträucher, kleine Sträucher oder selten ausdauernde krautige Pflanzen. Junge Zweige sind oft vierkantig. Alle Pflanzenteile enthalten ätherische Öle. Die aromatisch duftenden, gegenständig bis wirtelig angeordneten, ungestielten Laubblätter sind ganzrandig, selten gezähnt oder fiederschnittig, und häufig dicht behaart.

Generative Merkmale

In endständigen, lang gestielten Scheinähre stehen Halbquirle. In den Achseln von oft häutigen oder bunten Tragblättern, die sich deutlich von den Laubblättern unterscheiden und die Blütenkelche kaum überragen stehen in den Halbquirlen meist drei bis fünf ein bis zehn Blüten zusammen. Wenn Deckblätter vorhanden sind, dann ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Lavandula, Lavendel zu sehen?

Bild:  Schopf-Lavendel Lavandula stoechas
Bild:  Echter Lavendel Blüte hell lila Lavandula angustifolia
Bild:  Buchs-Lavendel Blüte lila Blatt silber grün Lavandula buchii
Bild:  Schopf-Lavendel Blüte lila Lavandula stoechas
Bild:  Echter Lavendel Blüte lila Lavandula angustifolia
Bild:  Lavendel Blüte hell lila Blatt grün Lavandula

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , , , , , , , ,

Farbe:

Pflanzenfachbegriffe: , ,

Sonderthemen:

Dieser Beitrag wurde unter aromatischer Strauch, Strauch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.