Blauglockenbaum Kiri Blüte hell Paulownia tomentosa 

  • Blauglockenbaum Nuss alt Paulownia tomentosa 04
  • Blauglockenbaum Bluete hell Paulownia tomentosa 12
  • Blauglockenbaum Bluete hell Paulownia tomentosa 11
  • Blauglockenbaum Bluete hell Paulownia tomentosa 09
  • Blauglockenbaum Bluete hell Paulownia tomentosa 08
  • Blauglockenbaum Bluete hell Paulownia tomentosa 07
  • Blauglockenbaum Bluete hell Paulownia tomentosa 06
  • Blauglockenbaum Bluete hell Paulownia tomentosa 03
  • Blauglockenbaum Bluete hell Paulownia tomentosa 02
  • Blauglockenbaum Bluete hell Paulownia tomentosa 01

( Textquelle: Wikipedia)

Der Blauglockenbaum Paulownia tomentosa, Synonym: Paulownia imperialis, auch Kaiserbaum oder Kaiser-Paulownie genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Paulownien Paulownia, die wiederum die monotypische Familie der Blauglockenbaumgewächse innerhalb der Ordnung der Lippenblütlerartigen Lamiales bildet.

Vorkommen

Der Blauglockenbaum ist in Zentral- und Westchina beheimatet. Er wird aber weit darüber hinaus in Korea, Japan, Nordamerika und Europa als Zierbaum und zur Holznutzung kultiviert, insbesondere in klimatisch wärmebegünstigten Regionen, wo er auch als invasive Art vorkommt.

In Bezug auf den Boden ist er anspruchslos, bevorzugt nicht zu arme, mäßig trockene Böden. Ein warmer, windgeschützter Standort in sonniger Lage ist wichtig für den Blauglockenbaum. In der Jugend ist er frostempfindlich und benötigt Winterschutz durch Einbinden mit Stroh oder Frostschutzmatten. Nach dem Rückschnitt der erfrorenen Triebe erfolgt ein starker Neuaustrieb. Später ist der Blauglockenbaum winterhart. Der Baum kann sich aus kleinen Ritzen in Mauern und Pflaster entwickeln.

( Textquelle: Wikipedia)

Die Paulownien Paulownia sind die einzige Gattung der Pflanzenfamilie Blauglockenbaumgewächse Paulowniaceae. Die etwa sieben Arten sind in Ostasien verbreitet.

Beschreibung

Erscheinungsbild und Blätter

Die Paulownia-Arten sind sommergrüne oder – in tropischem Klima – immergrüne Bäume. Die glatte Borke besitzt schon in jungen Jahren auffällige Lentizellen, die sich im Laufe der Zeit längs erweitern. Die Zweige besitzen keine Endknospen.

Die gegenständig an den Zweigen angeordneten Laubblätter bestehen aus einem langen Blattstiel und einer einfachen Blattspreite. Die Blattspreite ist ungeteilt oder leicht drei- bis fünflappig mit gewelltem, an jungen Bäumen oft gesägten Blatträndern.

Blütenstände und Blüten

Der große Gesamtblütenstand ist ein pyramidaler bis zylindrischer Thyrsus mit meist drei- bis fünfblütigen, ein- bis achtblütigen zymösen Teilblütenständen. Es kann

Ort der Bild-Aufnahme

13.28750052.458056
52° 27′ 29.0016″ N 13° 17′ 15″ E

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Paulownia zu sehen?

Bild: Blauglockenbaum blau Blüte Blatt Paulownia tomentosa
Bild: Blauglockenbaum Blüte weiß lila Paulownia tomentosa
Bild: Blauglockenbaum Blatt grün Blüte weiß lila Paulownia tomentosa

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung:

Pflanzenfamilie: ,

Pflanzenordnung:

Vorkommen: , , , , , ,

Inhaltsstoffe: , ,

Farbe: , ,

Sonderthemen:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Baum, Laubbaum abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.