Rhododendron Blüte pink Rhododendron 

  • Rhododendron Bluete pink Rhododendron 09
  • Rhododendron Bluete pink Rhododendron 08
  • Rhododendron Bluete pink Rhododendron 07
  • Rhododendron Bluete pink Rhododendron 05
  • Rhododendron Bluete pink Rhododendron 04
  • Rhododendron Bluete pink Rhododendron 03
  • Rhododendron Bluete pink Rhododendron 02
  • Rhododendron Bluete pink Rhododendron 01

(Textquelle Wikipedia)

Die Rhododendren Singular: das Rhododendron, umgangssprachlich auch der Rhododendron sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Heidekrautgewächse Ericaceae . Der Name Rhododendron, griechisch für „Rosenbaum“, wurde bis ins 17. Jahrhundert für die Oleanderart gebraucht und erst von Carl von Linné auf die Alpenrosenarten übertragen. Es ist mit etwa 1000 Arten eine große Gattung. Es gibt eine Vielzahl von Sortengruppen und eine fast unüberschaubare Zahl von Sorten, teils sind es Hybriden, teilweise aber nur vegetativ vermehrbare Ausleseformen sogenannte Sports .
Das Verbreitungsgebiet reicht von der Meeresküste bis ins Hochgebirge in Tibet bis über 5500 m, vom tropischen Regenwald bis in die subpolare Tundra zum Beispiel R.lapponicum und R.camtschaticum. Dementsprechend unterschiedlich sind die Arten und ihre Ansprüche.

Pflanzenbeschreibung
Rhododendren sind überwiegend immergrüne Sträucher, es gibt aber auch laubwerfende Arten, und einige Arten sind sogar Bäume. Einige leben in tropischen Wäldern Dschungel epiphytisch auf Bäumen. Die wechselständigen Laubblätter sind einfach und meist ganzrandig.
Es werden meist endständige traubige oder doldentraubige Blütenstände gebildet. Die zwittrigen, meist fünfzähligen, überwiegend radiärsymmetrischen bis schwach zygomorphen Blüten sind glocken-, röhren-, schalen- oder trompetenförmig. Die fünf Kelchblätter sind verwachsen. Staubblätter sind fünf bis zehn bis 27 vorhanden. Es werden Kapselfrüchte gebildet mit zahlreichen Samen, die meist geflügelt sind.Die Blütezeit der Rhododendren reicht von Januar bis August, die meisten blühen im April/Mai. In dieser teilweise sehr prachtvollen, intensiven Rhododendrenblüte ist die Ursache ihrer Beliebtheit und des großen gärtnerischen Interesses zu sehen.
Viele Arten zeigen ein verfilztes, kupfer- zum Beispiel R.bureavii bis silberfarbiges zum Beispiel R.argyrophyllum Indumentum an der Blattunterseite, einige z. B. R.fortunei, viele Azaleen i.e. laubabwerfende Rhododendren wie R.luteum, R.prinophyllum duften zart bis stark, der Austrieb kann kupferfarben R.williamsianum bis blau R.aeruginosum sein, auch die Blätter vieler Lepidoten duften. Alle diese Eigenschaften gehen beim Kreuzen verloren.

Standort- und Pflegebeschreibung
In der Gattung Rhododendron kann grob zwischen den großblumigen, zumeist auch kräftig und höher wachsenden Arten und Sorten sowie den kleinblumigen, zumeist kriechenden oder zwergwüchsigen Arten und Sorten unterschieden werden. Die ersten sind echte Waldpflanzen, die den Schirm hoher, tiefwurzelnder Bäume zum Leben nötig haben und sich im tiefgründigen Waldhumus am üppigsten entwickeln. Die zwergartig wachsenden dagegen gehören zur Zwerggehölzformation der Hochgebirge, deren Lebensgrundlage eine Rohhumusschicht von mehr oder weniger großer Stärke ist, mit gutem Wasserabzug und hoher Luftfeuchtigkeit.
Die drei ...

Ort der Bild-Aufnahme

13.39156252.495376 Blücherstraße 68
10961 Berlin

Germany
52° 29′ 43.352519966951″ N 13° 23′ 29.621436114044″ E

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Rhododendron zu sehen?

Bild:  Westliche Azalee Blüte weiß Rhododendron occidentale
Bild:  Japan-Azalee Blüte orange Rhododendron mollis
Bild:  Wildart Blüte rosa Rhododendron schlippenbachii
Bild:  Rhododendron Blüte weiß Rhododendron hybride
Bild:  Rhododendron Busch Blatt grün Blüte rosa weiß
Bild:  Rostblättrige-Alpenrose Blatt grün Blüte pink Rhododendron ferrugineum

Dieser Beitrag wurde unter immergrüner Strauch, Strauch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.