Filziger Schneeball Blüte weiß Viburnum tomentosum 

  • Filziger Schneeball Bluete weiß Viburnum tormentosum 00
  • Filziger Schneeball Bluete weiß Viburnum tormentosum04
  • Filziger Schneeball Bluete weiß Viburnum tormentosum0 3
  • Filziger Schneeball Bluete weiß Viburnum tormentosum0 1
  • Filziger Schneeball Bluete weiß Viburnum tormentosum01

(Textquelle Wikipedia)

Die Pflanzengattung Schneeball Viburnum gehört zur Familie der Moschuskrautgewächse Adoxaceae und umfasst je nach Auffassung 100 bis 200 Arten. Sorten einiger Arten und Hybriden werden als Zierpflanzen in Parkanlagen und Gärten verwendet.

Beschreibung
Erscheinungsbild und Blätter
Bei Viburnum-Arten handelt es sich um Sträucher oder seltener um kleine Bäume. Es gibt sowohl immergrüne als auch laubabwerfende Arten. Die Rinde der Zweige ist kahl oder flaumig behaart; die Haare Trichome können einfach, bündelig, sternförmig oder selten schuppenförmig sein. Die Winterknospen können Knospenschuppen besitzen.
Die meist gegenständig, selten auch wirtelig angeordneten Laubblätter sind gestielt. Sie sind meist einfach, seltener drei- oder fünflappig, und besitzen einen gezähnten oder glatten Blattrand. Es können kleine Nebenblätter vorhanden sein.

Blütenstände und Blüten
Endständig an den Zweigen oder an den Enden kurzer Zweige mit ein oder zwei Blattpaaren stehen in zusammengesetzten, trugdoldigen oder rispigen, zymösen Gesamtblütenständen wenigblütigen Dichasien zusammen. Die Trag- und Deckblätter sind meist klein und fallen früh ab. Die oft wohlriechenden, fünfzähligen Blüten sind in der Regel radiärsymmetrisch und klein, es gibt jedoch auch Arten, bei denen die Randblüten des Blütenstandes steril und vergrößert sind, manchmal auch nach außen etwas stärker vergrößert, so dass sie etwas zygomorph sind. In diesem Fall erinnern die Blütenstände an die mancher Hortensien-Arten, welche aber meist vierzählige Blüten haben.
Die fünf Kelchblätter sind zu einer zylinderförmige Röhre verwachsen, die in fünf kurzen Kelchzipfeln endet. Die Kelchröhre ist mit dem Fruchtknoten verwachsen. Die fünf meist weißen, seltener rosafarben bis rötlichen oder grünlichen Kronblätter sind röhrig, flach radförmig, breit glockenförmig oder stieltellerförmig verwachsen. Es ist nur ein Kreis mit fünf fertilen Staubblättern vorhanden. Die Staubfäden sind fadenförmig und die Staubbeutel öffnen sich mit einem Längsschlitz. In dem halbunterständigen, dreikämmerigen Fruchtknoten, ist aber nur eine Fruchtknotenkammer fertil und diese enthält nur eine einzige Samenanlage. Der kurze Griffel endet in einer schwach kopfigen bis dreilappigen Narbe.

Früchte
Die einsamigen Steinfrüchte enthalten einen mehr oder weniger abgeflachten Steinkern und meist rotes oder blaues „Fruchtfleisch“. Die Steinfrüchte färben sich bei Reife rot, purpurfarben bis schwarz oder selten gelb.

Verbreitung
Die Gattung Viburnum ist größtenteils in den gemäßigten bis subtropischen Breiten der Nordhalbkugel beheimatet. Insbesondere Ostasien, aber auch Westasien, Nordamerika, Mittelamerika und Europa sowie das Atlasgebirge zählen zum Verbreitungsgebiet. Einige Arten findet man in den Anden der tropischen Breiten. In Mitteleuropa sind ...

Ort der Bild-Aufnahme

-6.18577553.186133
53° 11′ 10.079807980798″ N 6° 11′ 8.7892800840778″ W

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Hortensien, Schneeball, Viburnum zu sehen?

Bild: Kanarischer-Schneeball Blüte weiß Viburnum tinus
Bild: Gartenhortensie Blüte pink Blatt grün Hydrangea macrophylla
Bild: Gartenhortensie Winter Blüte braun Hydrangea macrophylla
Bild: Runzelblättriger Schneeball Viburnum rhytidophyllum
Bild: Wald-Hortensie Blüte weiß Hydrangea arborescens
Bild: Runzelblättriger Schneeball Blüte weiss Viburnum rhytidophyllum

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: , ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , ,

Biotop: ,

Farbe: , , ,

Pflanzenfachbegriffe:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Strauch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen