Alpen-Steinquendel Blüte lila Acinos alpinus 

  • Alpen Steinquendel Bluete lila Acinos alpinus 13
  • Alpen Steinquendel Bluete lila Acinos alpinus 11
  • Alpen Steinquendel Bluete lila Acinos alpinus 08
  • Alpen Steinquendel Bluete lila Acinos alpinus 07
  • Alpen Steinquendel Bluete lila Acinos alpinus 06
  • Alpen Steinquendel Bluete lila Acinos alpinus 04
  • Alpen Steinquendel Bluete lila Acinos alpinus 03
  • Alpen Steinquendel Bluete lila Acinos alpinus 01

Stauden Info für Steinquendel  Acinos alpinus 

Heyday session Blütezeit: V - VII Mai - Juli

Plant growth height Wuchshöhe: 10 cm

Location sun: Sonne

Leaf shape & color Blätter: Die Farbe der Blätter ist grün
Das Blatt ist eiförmig geformt.

Habitat Standort: Steingarten

Soil quality earth Bodenfeuchte: trocken frisch
Der Boden sollte steinig sein.
Der pH Wert sollte hoch sein.

utilization Eignung als: Schotter Fugen Naturgarten

Characteristics suitability Die Staude ist duftend Polster.

(Quelle Wikipedia)

Der Alpen-Steinquendel oder die Stein-Bergminze Acinos alpinus Calamintha alpina, Clinopodium alpinum ist eine Pflanzenart der Gattung Steinquendel in der Familie der Lippenblütler Lamiaceae .

Merkmale
Die mehrjährige Pflanze wird zwischen 10 bis 20 cm hoch und hat am Grund verholzte Stämmchen und niederliegende bis aufsteigende Stängel Halbstrauch. Die Blätter sind kreuzgegenständig, kurz gestielt und oval bis elliptisch, ganzrandig oder vorne gezähnt. Die kurz gestielten Blüten stehen zu 3-8 quirlig in den oberen Blattachseln, mit kürzeren Tragblättern. Die Krone ist röhrenförmig und 10 bis 20 mm lang, rotviolett mit weißen Flecken auf der dreilappigen Unterlippe. Der Kelch ist bräunlich, röhrenförmig und in der Mitte verengt, deutlich zweilippig.
Ganze Pflanze duftet aromatisch pfefferminzähnlich und enthält dieselben wirksamen Inhaltsstoffe hauptsächlich ätherische Öle wie das verwandte Bohnenkraut, wenn auch in geringerem Ausmaß.
Blütezeit ist von Juni bis September.

Vorkommen
Die kalkliebende Pflanze bevorzugt steinige Rasen, Schutt und Felshänge von der Tallage bis in 2.700 m. Das Verbreitungsgebiet umfasst die Gebirge Mittel- und Südeuropas sowie Nordafrika bis nach Kleinasien.
In Österreich ist sie häufig in allen Bundesländern, fehlt in Wien und Burgenland …

(Quelle Wikipedia)

Der Steinquendel Acinos ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Lippenblütler Lamiaceae. Sie sind im südlichen Europa und westlichen Asien beheimatet.

Beschreibung
Es handelt sich um ein- oder immergrüne, mehrjährige krautige Pflanzen, die maximale Wuchshöhen von 50 Zentimetern erreichen. Sie wachsen buschig und verzweigt. Einige Arten verholzen etwas. Die Laubblätter sind kreuzgegenständig, kurz gestielt und oval bis elliptisch, ganzrandig oder vorne gezähnt.
Die kurz gestielten Blüten stehen zu quirlig in den oberen Blattachseln. Die Krone ist röhrenförmig mit dreilappiger Unterlippe. Die Pflanzen duften aromatisch pfefferminzähnlich und enthalten ätherische Öle wie das verwandte Bohnenkraut …

Ort der Bild-Aufnahme

10.57825047.524488 Füssner Jöchle Sonnenalm 6673
Austria
47° 31′ 28.15676401477″ N 10° 34′ 41.699712052653″ E

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Acinos, Calamintha, Clinopodium zu sehen?

Bild:  Borsten Bergminze Blüte pink Clinopodium vulgare
Bild:  Gemeiner Wirbeldost Blüte Clinopodium vulgare
Bild:  Feld-Steinquendel Blüte rose Acinos arvensis

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: , ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , , , , , , ,

Farbe: ,

Heilende Wirkung:

Dieser Beitrag wurde unter Halbstrauch, mehrjährige Pflanze abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen