Blut-Johannisbeere Blüte rot Ribes sanguineum 

  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum20
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum18
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum17
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum16
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum15
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum14
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum09
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum08
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum06
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum05
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum04
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum03
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum02
  • Blut-Johannisbeere-Bluete-rot-Ribes-sanguineum01

(Quelle Wikipedia)

Die Blut-Johannisbeere Ribes sanguineum ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Johannisbeeren Ribes in der Familie der Stachelbeergewächse Grossulariaceae . Dieser Strauch ist in Nordamerika beheimatet.

Beschreibung
Die Blut-Johannisbeere wächst als laubabwerfender, locker beasteter Strauch und erreicht Wuchshöhen von 1 bis 4 Meter. Die Rinde ist graubraun bis rotbraun. Die Laubblätter sind fünflappig und mit 2 bis 7 cm etwa genauso breit wie lang. Der frische Blattaustrieb im Frühling duftet harzig.

Die Blüten erscheinen gleichzeitig mit den Blättern im April bis Mai. Die Blüten stehen zu 5 bis 30 in 3−7 cm langen traubigen Blütenständen zusammen. Die Blüten sind 5 bis 10 mm groß. Die fünf Kronblätter kräftig rot bis rosafarben.Die Blüten werden in Kalifornien gern von Kolibris, bei uns von Schmetterlingen besucht.

Im Juli reifen, die dann dunkel-purpurfarben, blau bereiften, etwa 1 cm großen Beeren. Sie sind und besitzen wenig Aroma.

Verbreitung
Die Blut-Johannisbeere stammt aus dem Westen Nordamerikas und kommt dort von Britisch-Kolumbien bis nach Nordkalifornien vor. Sie kommt in Kalifornien in Höhenlagen bis 2200 m vor.

(Quelle Wikipedia)

Die Johannisbeeren Ribes, in Bayern und Österreich die Ribisel n , in der Schweiz Meertrübeli, sind die einzige Pflanzengattung der Familie der Stachelbeergewächse Grossulariaceae. Sie umfasst die im Deutschen als Johannisbeerenart und Stachelbeerenart. Einige Arten und ihre Sorten werden als Beerenobst, andere als Zierpflanzen genutzt.

Beschreibung

Vegetative Merkmale
Bei den Ribes-Arten handelt es sich um meist laubabwerfende, selten immergrüne Ribes viburnifolium oder fast immergrüne Ribes speciosum Sträucher, die Wuchshöhen von 1 bis 1,5 Meter erreichen, oder selten kleine Bäume. Wenige Arten leben als Epiphyten. Meist sind Kurz- und Langtriebe ausgebildet. Ein Teil der Arten ist mit Dornen bewehrt. Die Knospen besitzen papierartige bis krautige Schuppen; in ihnen sind die Blätter meist gefaltet. Die wechselständig und spiralig oder selten zu mehreren zusammengefasst, an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die Blattspreite ist einfach Ribes speciosum, Ribes viburnifolium, oft drei- bis fünffach gelappt; bei einigen Arten besitzen sie einen auffälligen Geruch. Nebenblätter fehlen meist.

Generative Merkmale
Es werden meist einfache, traubige, fast sitzende doldige oder schirmtraubige Blütenstände gebildet, bei einigen Arten ist der Blütenstand auf ...

Ort der Bild-Aufnahme

13.41731152.486387 Hasenheide 82
10967 Berlin

Germany
52° 29′ 10.992371957864″ N 13° 25′ 2.318592″ E

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Johannisbeeren, Ribes zu sehen?

Bild:  Stachelbeere Frucht grün rot Ribes uva crispa
Bild:  Blut-Johannisbeere Blüte rot Ribes sanguineum
Bild:  Rote-Johannisbeere Blüte gelb Ribes rubrum
Bild:  Rote Johannisbeere Frucht rot Ribes rubrum
Bild:  Gold-Johannisbeere Strauch Blüte gelb Ribes odoratum
Bild:  Rote-Johannisbeere Frucht rot Ribes rubrum

Dieser Beitrag wurde unter Strauch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.