Schöllkraut Blüte gelb Anschnitt orange Chelidonium majus 

  • Schoellkraut Bluete gelb Chelidonium majus 15
  • Schoellkraut Bluete gelb Chelidonium majus 14
  • Schoellkraut Bluete gelb Chelidonium majus 08
  • Schoellkraut Bluete gelb Chelidonium majus 07
  • Schoellkraut Bluete gelb Chelidonium majus 06
  • Schoellkraut Bluete gelb Chelidonium majus 05
  • Schoellkraut Bluete gelb Chelidonium majus 04
  • Schoellkraut Blatt gruen Chelidonium majus 15
  • Schoellkraut Blatt gruen Chelidonium majus 14
  • Schoellkraut Anschnitt orange Chelidonium majus 11
  • Schoellkraut Anschnitt orange Chelidonium majus 10
  • Schoellkraut Anschnitt orange Chelidonium majus 09

Stauden Info für Schöllkraut  Chelidonium majus 

Blütezeit Session Blütezeit: VIII - IX August - September

Wuchshöhe Pflanzenhöhe Wuchshöhe: 70 cm

Standort Licht: Sonne nicht sonnig halbschattig

Blattfarbe & -form Blätter: Die Farbe der Blätter ist grün Unterseite blaugrün
Das Blatt ist fiederspaltig geformt.

Standort Standort: Freiflächen Gehölzrand

Bodenqualität Bodenfeuchte: frisch

Nutzung Eignung als: Naturgarten

Eigenschaften Verwendbarkeit Die Staude ist giftig.

(Quelle Wikipedia)

Das Schöllkraut Chelidonium majus ist eine Pflanzenart der Gattung Chelidonium aus der Familie der Mohngewächse Papaveraceae. Lange Zeit war es die einzige Art, aber heute rechnet man zwei bis drei weitere Arten aus Ostasien zu dieser Gattung.

Beschreibung
Das Schöllkraut ist eine zwei- bis mehrjährige, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von bis zu 70 cm erreicht. Sie bildet ein ästiges Rhizom. Der Milchsaft ist gelb-orange. Die wechselständigen Laubblätter sind gestielt. Die grüngraue, durch einen dünnen Wachsfilm wasserabstoßend bereifte Blattspreite ist buchtig eingekerbt, die an der Unterseite heller ist und eine leichte Behaarung aufweist.

Diese Pflanzenart blüht von Mai bis Oktober. Die zwittrigen Blüten sind vierzählig und etwa 2 cm groß. Die zwei Kelchblätter fallen früh ab. Seine vier Kronblätter sind gelb. Es sind zwölf bis viele freie Staubblätter vorhanden. Zwei Fruchtblätter sind zu einem Fruchtknoten verwachsen. Der Griffel endet in einer zweilappigen Narbe. Die dünne, zweiklappige Kapselfrucht weist eine Länge von 5 cm auf und enthält wenige bis viele eiförmige, schwarze Samen.

Chromosomenzahl in Europa 2n=12, in Japan 2n=10.

Vorkommen
Ursprünglich kam es in den gemäßigten und warm-temperierten Gebieten Europas und Asiens sowie im Mittelmeerraum vor. Nach Nordamerika wurde es von Siedlern mitgenommen, die es als Heilmittel bei Hautkrankheiten verwendeten.

Die stickstoffliebende Art wächst gerne in der Nähe von menschlichen Wohnstätten, etwa auf Schuttplätzen, an Wegesrändern, in Robinienbeständen und sogar in Mauerspalten, bis ins Gebirge.

Ökologie
Beim Abbrechen der behaarten Stängel oder Einreißen der Blätter tritt aus gegliederten Milchröhren ein gelb-oranger Milchsaft zum Vorschein. Der giftige Saft hat einen scharfen, bitteren und sehr unangenehmen Geschmack. Bei schlechtem Wetter sind die Blüten geschlossen und die Blütenstiele senken sich ab. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten Entomophilie. Die Samen tragen eine hahnenkammförmige Caruncula und werden durch Ameisen ausgebreitet Myrmekochorie .

Ökologische Zeigerwerte
Die ökologischen Zeigerwerte nach Ellenberg für Chelidonium majus sind:

L6 Halbschatten- bis Halblichtpflanze
T6 Mäßigwärme- bis Wärmezeiger
Kx indifferentes Verhalten
F5 Frischezeiger
Rx indifferentes Verhalten
N8 ausgesprochener Stickstoffzeiger
S0 nicht salzertragend
Leb Hemikryptophyt,
Soz Glechometalia

Inhaltsstoffe und ihre Wirkungen
Das Schöllkraut enthält eine Reihe von Alkaloiden, von denen über 20 isoliert und chemisch identifiziert wurden. Die wichtigsten sind Berberin, Chelerythrin, Chelidonin, Coptisin, Spartein, Chelidoxanthin und Sanguinarin.
Die Alkaloide sind sowohl in den ...

Ort der Bild-Aufnahme

13.38853752.488650 Am Tempelhofer Berg 7C
10965 Berlin

Germany
52° 29′ 19.139099941555″ N 13° 23′ 18.733668000814″ E

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Chelidonium zu sehen?

Bild: Schöllkraut Blüte gelb Chelidonium majus
Bild: Schöllkraut gelbe Blüte Chelidonium majus

Dieser Beitrag wurde unter Krautige Pflanze, mehrjährige Pflanze, zweijährige Pflanze abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen