Stachelbeere Frucht grün rot Ribes uva crispa 

  • Stachelbeere Frucht gruen rot Ribes uva crispa 04
  • Stachelbeere Frucht gruen rot Ribes uva crispa 03
  • Stachelbeere Frucht gruen rot Ribes uva crispa 01

( Textquelle: Wikipedia)

Die Stachelbeere Ribes uva-crispa, Synonym: Ribes grossularia ist eine Pflanzenart aus der Gattung Ribes innerhalb der Familie der Stachelbeergewächse Grossulariaceae. Sie besitzt ein weites Verbreitungsgebiet in Eurasien und Nordafrika. Die Sorten liefern Obst.

Beschreibung

Erscheinungsbild und Blatt

Die Stachelbeere ist ein sommergrüner Strauch, der Wuchshöhen von 60 bis 100, oder manchmal bis zu 150 Zentimeter erreicht. Die dunklen Äste stehen sparrig ab oder hängen bogig über, besitzen eine abschilfernde Korkhaut und sind an den Knoten, unterhalb von Kurztrieben mit meist dreiteiligen Variation von einteilig bis fünfteilig Dornen nicht Stacheln besetzt. Die Langtriebe sind mit einzeln stehenden, häufig nur haarförmigen Stacheln bedeckt.

Die an älteren Zweigen meist büschelig, an den im Sommer aus der obersten Kurztrieben entstehenden Langtrieben einzeln wechselständig stehenden Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die meist behaarte Blattspreite ist bei einer Länge von 1 bis 3 Zentimeter und einer Breite von 1 bis 5 Zentimeter tief handförmig und drei- bis fünflappig.

Blüte und Frucht

Die Blütezeit liegt in Mitteleuropa etwa im April bis Mai. Die hängenden Blüten sitzen einzeln bis zu dritt in den Blattachseln. In der Mitte der Blütenstiele sitzen zwei kleine Vorblätter. Die zwittrige Blüte ist fünfzählig. Der weich behaarte Blütenbecher ist grünlich bis rötlich. Die grünlich bis rötlich gefärbten Kelchblätter sind bei einer Länge von 4 bis 7 mm länglich und zurückgekrümmt.

Die hängende, meist anfangs behaarte und zuletzt kahle Beere kann bei einem Durchmesser von 1 bis 3 Zentimeter länglich bis kugelig sein. Die Fruchtfarbe ist je nach Sorte grün, gelb bis purpurrot. Die Reifezeit der Früchte liegt in Mitteleuropa im Juli und

( Textquelle: Wikipedia)

Die Johannisbeeren Ribes, in Bayern und Österreich die Ribisel n , in der Schweiz Meertrübeli, sind die einzige Pflanzengattung der Familie der Stachelbeergewächse Grossulariaceae. Sie umfasst die im Deutschen als Johannisbeerenart und Stachelbeerenart. Einige Arten und ihre Sorten werden als Beerenobst, andere als Zierpflanzen genutzt.

Beschreibung

Vegetative Merkmale
Bei den Ribes-Arten handelt es sich um meist laubabwerfende, selten immergrüne Ribes viburnifolium oder fast immergrüne Ribes speciosum Sträucher, die Wuchshöhen von 1 bis 1,5 Meter erreichen, oder selten kleine ...

Ort der Bild-Aufnahme

13.41198952.426318
52° 25′ 34.743432084964″ N 13° 24′ 43.161156012736″ E

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Johannisbeeren, Ribes zu sehen?

Bild: Blut-Johannisbeere Blüte rot Ribes sanguineum
Bild: Blut-Johannisbeere Blüte rot Ribes sanguineum
Bild: Rote-Johannisbeere Blüte gelb Ribes rubrum
Bild: Rote Johannisbeere Frucht rot Ribes rubrum
Bild: Gold-Johannisbeere Strauch Blüte gelb Ribes odoratum
Bild: Rote-Johannisbeere Frucht rot Ribes rubrum

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , , , ,

Biotop: ,

Farbe: , ,

Heilende Wirkung:

Pflanzenfachbegriffe: , , , , ,

Sonderthemen:

Dieser Beitrag wurde unter Strauch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen