Japanische-Eberesche Blüte weiß Sorbus commixta 

  • Japanische Eberesche Bluete weiss Sorbus commixta 07
  • Japanische Eberesche Bluete weiss Sorbus commixta 06
  • Japanische Eberesche Bluete weiss Sorbus commixta 05
  • Japanische Eberesche Bluete weiss Sorbus commixta 04
  • Japanische Eberesche Bluete weiss Sorbus commixta 03
  • Japanische Eberesche Bluete weiss Sorbus commixta 02
  • Japanische Eberesche Bluete weiss Sorbus commixta 01

(Quelle Wikipedia)

Die Mehlbeeren Sorbus , auch Vogelbeeren, Ebereschen oder Elsbeeren genannt, sind eine Pflanzengattung der Kernobstgewächse Pyrinae aus der Familie der Rosengewächse Rosaceae .
Die etwa 100 Arten dieser Gattung sind in den kühlen Klimazonen der nördlichen Hemisphäre beheimatet. Alle Arten tragen im Herbst auffällige Früchte. Einige Arten wie etwa die Japan- oder die Kaschmir-Eberesche werden wegen ihrer auffälligen Herbstfärbung in Gartenanlagen und Parks gepflanzt. Zur Gattung gehören auch der Vogelbeerbaum, dessen Früchte zu Schnaps und Marmelade verarbeitet werden, sowie der Speierlingbaum, der in der Apfelweinherstellung eine Rolle spielt.

Erscheinungsbild
Diese Gattung enthält sommergrüne Bäume und Sträucher. Die Bäume sind gelegentlich mehrstämmig und haben häufig eine weit ausladende Krone. Einige Arten erreichen eine Wuchshöhe zwischen 25 und 30 Metern. Zu den groß werdenden Arten zählt beispielsweise S.pohuashanensis, eine bis zu 20 Meter hoch werdende Art, die in den Bergregionen Nordchinas zu finden ist. Die meisten Arten bleiben deutlich niedriger. Die in Mitteleuropa heimische Zwerg-Mehlbeere erreicht eine Wuchshöhe von etwa drei Metern. Die in Westchina beheimatete S.reducta wird sogar nur 1,5 Meter hoch und bildet durch ihre zahlreichen Ausläufer dichte Gestrüppe.

Die wechselständigen Laubblätter sind einfach oder gefiedert. Sie sind glatt oder behaart. Die Blattränder sind oft gesägt. Es sind Nebenblätter vorhanden.

Sie bilden im Frühjahr endständige, meist zusammengesetzte Blütenstände. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind fünfzählig. Die fünf grünen Kelchblätter sind behaart bis glatt. Die fünf gelblich-weißen bis weiß-rosafarbenen Kronblätter können genagelt sein. Die meist 15 bis 25 (selten bis 44) Staubblätter sind ungleich lang. Die zwei bis fünf Fruchtblätter sind unterständig bis halbunterständig. Es sind zwei bis fünf freie Griffel vorhanden.

Die Früchte der Mehlbeeren erinnern an kleine Apfelfrüchte, was aufgrund der botanischen Einordnung in die Kernobstgewächse (Pyrinae) nicht überrascht. Ähnlich wie bei Apfelbäumen sitzen oben an der Frucht die fünf Kelchblätter.

Die apomiktischen Mehlbeeren
Es gibt eine Vielzahl von Bastarden zwischen den Arten innerhalb der Gattung. Meistens entstehen aus diesen Hybridisierungsvorgängen nur kleinräumig verbreitete Arten, die sich apomiktisch vermehren, indem sie Samen auf ungeschlechtlichem Weg mittels Agamospermie bilden. Nachkommen aus diesen Samen sind genetisch identisch mit der Pflanze, von der der Samen abstammt.

Beispielsweise umfasst der Komplex der Bastard-Mehlbeeren S.latifolia agg. apomiktische Arten, die aus einer Hybridisierung der Elsbeerenart S.torminalis und Arten der Sorbus-aria-Gruppe hervorgegangen sind. Ein weiterer Bastard-Komplex ist aus der Vogelbeerenart S.aucuparia und ...

Ort der Bild-Aufnahme

13.24848252.480271 Königsweg 4
14193 Berlin

Germany
52° 28′ 48.976139978791″ N 13° 14′ 54.534299516908″ E

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Ebereschen, Mehlbeeren, Sorbus zu sehen?

Bild: Chinesische Strauch-Eberesche Frucht weiß Sorbus frutescens
Bild: Eberesche Blüte weiß Blatt grün Sorbus aucuparia
Bild: Elsbeere Baum Blüte weiß Blatt grün Rinde grau Sorbus torminalis
Bild: Eberesche Frucht rot Sorbus aucuparia
Bild: Echte Mehlbeere Blüte weiß Sorbus aria
Bild: Koreanische-Eberesche Beere Blatt rot braun Sorbus commixta

Dieser Beitrag wurde unter Baum, Laubbaum, Laubholz, Strauch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen