Gold-Johannisbeere Strauch Blüte gelb Ribes odoratum 

  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 11
  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 05
  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 04
  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 12
  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 01
  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 10
  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 06
  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 08
  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 03
  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 02
  • Gold Johannisbeere Strauch Bluete gelb Ribes odoratum 07

(Quelle Wikipedia)

Die Gold-Johannisbeere Ribes aureum ist eine nordamerikanische Strauchart aus der Gattung der Johannisbeeren Ribes in der Familie der Stachelbeergewächse Grossulariaceae .

Beschreibung
Die Gold-Johannisbeere ist ein sommergrüner, 2-3 m hoher Strauch. Seine bis 4 cm breiten, fast kahlen, schwach glänzenden Blätter sind drei- oder fünflappig. Im Herbst verfärben sie sich rot. Die Blüten sitzen in 5 bis 6 cm langen hängenden Trauben und duften kleeartig. Die fünf kurzen, aufrechten Kronblätter färben sich meist rötlich. Sie werden vom Kranz der goldgelben Kronblatt-ähnlichen Kelchzipfel umgeben. Aus den Fruchtknoten entwickeln sich purpurbraune bis schwarze, etwa 8 mm große essbare Beeren mit säuerlich-fruchtigem Aroma.

Verbreitung und Nutzung
Die Gold-Johannisbeere kommt urwüchsig in Kanada, den USA und im nördlichen Mexiko vor.Sie wird in ihrer Heimat, aber auch in Europa wegen ihrer goldgelben Blütentrauben als Zierstrauch gepflanzt. Sie ist vollständig winterhart und verträgt auch trockene Böden. Als Obststrauch wird sie bei uns selten genutzt. Obstzüchter verwenden sie aber gelegentlich als Unterlage für die Veredelung mit Stachel- oder Johannisbeerarten.

(Quelle Wikipedia)

Die Johannisbeeren Ribes, in Bayern und Österreich die Ribisel n , in der Schweiz Meertrübeli, sind die einzige Pflanzengattung der Familie der Stachelbeergewächse Grossulariaceae. Sie umfasst die im Deutschen als Johannisbeerenart und Stachelbeerenart. Einige Arten und ihre Sorten werden als Beerenobst, andere als Zierpflanzen genutzt.

Beschreibung

Vegetative Merkmale
Bei den Ribes-Arten handelt es sich um meist laubabwerfende, selten immergrüne Ribes viburnifolium oder fast immergrüne Ribes speciosum Sträucher, die Wuchshöhen von 1 bis 1,5 Meter erreichen, oder selten kleine Bäume. Wenige Arten leben als Epiphyten. Meist sind Kurz- und Langtriebe ausgebildet. Ein Teil der Arten ist mit Dornen bewehrt. Die Knospen besitzen papierartige bis krautige Schuppen; in ihnen sind die Blätter meist gefaltet. Die wechselständig und spiralig oder selten zu mehreren zusammengefasst, an den Zweigen angeordneten Laubblätter sind in Blattstiel und Blattspreite gegliedert. Die Blattspreite ist einfach Ribes speciosum, Ribes viburnifolium, oft drei- bis fünffach gelappt; bei einigen Arten besitzen sie einen auffälligen Geruch. Nebenblätter fehlen meist.

Generative Merkmale
Es werden meist einfache, traubige, fast sitzende doldige oder schirmtraubige Blütenstände gebildet, bei einigen Arten ist der Blütenstand auf ein bis wenige Blüten reduziert. Unter jeder Blüte befinden sich zwei ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Johannisbeeren, Ribes zu sehen?

Bild: Blut-Johannisbeere Blüte rot Ribes sanguineum
Bild: Stachelbeere Frucht grün rot Ribes uva crispa
Bild: Blut-Johannisbeere Blüte rot Ribes sanguineum
Bild: Rote-Johannisbeere Blüte gelb Ribes rubrum
Bild: Rote Johannisbeere Frucht rot Ribes rubrum
Bild: Rote-Johannisbeere Frucht rot Ribes rubrum

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Strauch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen