Gewöhnliche Wegwarte Blüte blau Cichorium intybus 

  • Gewoehnliche Wegwarte Bluete blau Cichorium intybus 04
  • Gewoehnliche Wegwarte Bluete blau Cichorium intybus 01
  • Gewoehnliche Wegwarte Bluete blau Cichorium intybus 03

Stauden Info für Wegwarte  Cichorium intybus 

Blütezeit Session Blütezeit: VII - X Juli - Oktober

Wuchshöhe Pflanzenhöhe Wuchshöhe: 80 cm

Standort Licht: Sonne

Blattfarbe & -form Blätter: Die Farbe der Blätter ist grün
Das Blatt ist lanzettlich geformt.

Standort Standort: Freiflächen Wiese

Bodenqualität Bodenfeuchte: trocken frisch
Der Boden sollte lehmig sein

Nutzung Eignung als: Naturgarten

( Textquelle: Wikipedia)

Die Gemeine oder Gewöhnliche Wegwarte Cichorium intybus, auch Zichorie genannt, ist eine Pflanzenart aus der Familie der Korbblütler Asteraceae. Sie wächst in Mitteleuropa häufig an Wegrändern. Kulturformen sind Chicorée, Zuckerhut Fleischkraut, Radicchio, Schnittzichorie und die Wurzelzichorie. Die Gemeine Wegwarte war 2005 „Gemüse des Jahres“ und 2009 „Blume des Jahres“ in Deutschland.

Merkmale

Die Gewöhnliche Wegwarte ist eine ausdauernde, krautige Pflanze Hemikryptophyt, die Wuchshöhen von 30 bis 140 cm erreicht. Sie besitzt eine tiefreichende Pfahlwurzel. Die Stängel stehen sparrig-ästig. Die Grundblätter und die unteren Stängelblätter sind schrotsägeförmig fiederschnittig, ihre Unterseite ist borstig behaart. Die Grundblätter sind 8 bis 25 cm lang und 1 bis 7 cm breit. Die oberen Stängelblätter haben eine länglich-lanzettliche Form, sind fiederspaltig bis ungeteilt und sind ohne Blattstiel sitzend mit geöhrtem Blattgrund.

Die Blütenköpfchen bestehen nur aus Zungenblüten. Sie haben einen Durchmesser von 3 bis 5 cm, die seitlichen stehen meist zu zweit bis fünft. Sie sind kurz gestielt

( Textquelle: Wikipedia)

Die Wegwarten Cichorium, auch Zichorien genannt, sind eine Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler Asteraceae. Es gibt etwa sechs bis acht Arten. In Mitteleuropa ist nur die Gemeine Wegwarte . Sie und die Endivie sind wichtige Nutzpflanzen.

Der Trivialname bedeutet „Wegzeichen“, es ist aber nicht klar, wie die Blume zu diesem Namen kam.

Merkmale

Die Wegwarten sind einjährige bis ausdauernde, krautige Pflanzen. Die ganze Pflanze führt Milchsaft. Die meist ungestielten Laubblätter sind fiederspaltig oder gezähnt, selten ganzrandig.

Die körbchenförmigen Blütenstände stehen zahlreich end- oder achselständig. Die Körbchenhülle ist zylindrisch, die Hüllblätter stehen in zwei Reihen. Die äußeren sind dabei kürzer als die inneren. Die Körbchen enthalten ausschließlich Zungenblüten. Am Körbchenboden befinden sich keine Spreublätter. Die Zungenblüten sind himmelblau.

Die Achänenfrüchte sind eilänglich und kantig. Sie besitzen keinen deutlichen Pappus, sondern nur ein bis zwei Reihen unscheinbarer Schüppchen.

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Cichorium, Wegwarten zu sehen?

Bild: Gemeine Wegwarte Blüte hellblau Cichorium intybus

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: ,

Farbe: , , ,

Pflanzenfachbegriffe: ,

Sonderthemen:

Dieser Beitrag wurde unter Blume abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen