Gewöhnliche Kratzdistel Blüte pink Cirsium vulgare

  • Gemeine Kratzdistel Cirsium vulgare 03

(Textquelle Wikipedia)

Die Gewöhnliche Kratzdistel (Cirsium vulgare, auch Cirsium lanceolatum), auch Lanzett-Kratzdistel genannt, ist eine Pflanzenart, die zur Unterfamilie der Carduoideae innerhalb der Familie der Korbblütler (Asteraceae) gehört.

Merkmale
Die Gewöhnliche Kratzdistel ist eine einjährige bis ausdauernde Pflanze und erreicht eine Wuchshöhe von 50 bis 350 Zentimetern. Die Laubblätter sind wechselständig, die Blattform ist oval bis lanzettlich. Die Blätter sind doppelt fiederspaltig und am Stängel herablaufend. Die Blattoberseite ist stachelig-steifhaarig, die Unterseite kurzhaarig bis weißfilzig. Alle Fiederabschnitte sind dornig gezähnt und laufen in einem langen gelben Dorn aus.

Die Blütenkörbe haben einen Durchmesser von bis zu 4 Zentimetern. Während der Blüte ist der Korb in der Höhe der Blüten fast doppelt so breit wie der oberste Teil der Korbhülle. Die Korbhülle hat keinen Wollfilz. Die Blüten sind purpurfarben. Blütezeit ist von Juli bis Oktober, die Bestäubung erfolgt durch Insekten. Die Achänenfrüchte haben eine abgeflacht-zylindrische Form. Der Pappus besteht aus langen, federartig behaarten Strahlen.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 68 oder 102.

Ökologie
Die Gewöhnliche Kratzdistel ist zweijähriger Hemikryptophyt. Die im 2. Jahr gebildete Blattrosette ist sehr regelmäßig.Die Blüten locken Käfer, Hummeln und Fliegen an, die reichlich Pollen vorfinden. Auch Selbstbestäubung ist möglich.Die Art gehört zu den Nahrungspflanzen der Raupen des Distelfalters (Vanessa cardui), die meist in einem zusammengesponnenen Blatt oder einem Gespinst zwischen Stiel und Blattansatz sitzen.

Vorkommen
Man findet die Gewöhnliche Kratzdistel häufig in staudenreichen Unkrautgesellschaften, an Wegen, Schuttplätzen, Ufern und in Waldschlägen. Es ist eine indigene Art.Sie bevorzugt nährstoffreiche Böden an hellen Plätzen.Nach Ellenberg ist sie eine Lichtpflanze, ein Mäßigwärmezeiger, ein Frischezeiger, ein Schwachsäure- bis Schwachbasezeiger, ein ausgesprochener Stickstoffzeiger und eine Klassencharakterart Ruderaler Beifuß- und Distelgesellschaften.

(Textquelle Wikipedia)

Die Kratzdisteln Cirsium bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Carduoideae innerhalb der Familie der Korbblütler Asteraceae. Die etwa 200 Cirsium-Arten sind in Nordamerika, Eurasien und Afrika verbreitet.

Beschreibung
Erscheinungsbild und Blätter
Bei den Kratzdistel-Arten handelt es sich um ein- oder zweijährige oder ausdauernde krautige Pflanzen, die je nach Art Wuchshöhen von 5 bis 400 Zentimeter erreichen. Die Pflanzenteile sind dornig bewehrt. Die aufrechten Stängel können verzweigt sein und sind manchmal dornig geflügelt.
Die Laubblätter ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Cirsium, Kratzdisteln zu sehen?

Bild:  Sumpf-Kratzdistel Blüte lila Cirsium palustre
Bild:  Stängellose Kratzdistel Blüte pink Cirsium acaule
Bild:  Knollen Kratzdistel Blüte pink Cirsium tuberosum
Bild:  Gewöhnliche Kratzdistel Blüte violett Cirsium vulgare
Bild:  Kohl-Kratzdistel Blüte gelblich Blatt grün Cirsium oleraceum
Bild:  Acker-Kratzdistel Blüte pink Cirsium arvense

Taxonomie

Pflanzenart: , , ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: , ,

Vorkommen: ,

Farbe: ,

Pflanzenfachbegriffe: , ,

Sonderthemen:

Dieser Beitrag wurde unter Ausdauernde Pflanze, Disteln, einjährige Pflanze abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen