Gelbe Resede Blüte gelb Reseda lutea 

  • Gelbe Resede Bluete gelb Reseda lutea 05
  • Gelbe Resede Bluete gelb Reseda lutea 03
  • Gelbe Resede Bluete gelb Reseda lutea 04
  • Gelbe Resede Bluete gelb Reseda lutea 02

Der Gelbe Wau Reseda lutea, auch Gelbe Rauke oder Gelbe Resede genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Reseda innerhalb der Familie der Resedagewächse Resedaceae. Sie ist in Europa .

Beschreibung und Ökologie

Vegetative Merkmale

Der Gelbe Wau wächst als sommergrüne, einjährige bis ausdauernde krautige Pflanze und erreicht Wuchshöhen von 30 bis 70 Zentimetern. Der aufrechte, reich beblätterte Stängel kann einfach oder verzweigt sein. Der Gelbe Wau besitzt ein- bis zweifach fiederteilige oder dreiteilige Laubblätter mit langen, schmalen Abschnitten und schmalem, meist welligem oder krausem Rand. Die Grundblätter sind rosettenartig angeordnet. Sie verwelken relativ bald.

Generative Merkmale

Die Blütezeit erstreckt sich von Juni bis September. Die geruchlosen Blüten stehen an Blütenstielen in anfangs kurzen, später verlängerten dichtblütigen traubigen Blütenständen. Die zwittrigen Blüten sind selten fünf-, meist sechszählig mit doppelter Blütenhülle. Die selten fünf-, meist sechs Kronblätter sind hellgelb. Die Staubblätter öffnen sich nacheinander und führen Wachstumsbewegungen aus. Die Bestäubung erfolgt durch Insekten, auch Selbstbestäubung kommt vor.

Die aufrechten Kapselfrüchte sind mit einer Länge von 8 bis 15 mm länglich.

Die Chromosomenzahl der Art ist 2n = 48.

Vorkommen

Der Gelbe Wau ist in Europa weitverbreitet. In Österreich ist er sehr häufig, in Deutschland im Süden verbreitet, im Norden als Neophyt zerstreut besonders an Bahnstrecken und in Häfen. Sie gehört in Deutschland zu den Archäophyten. In Mitteleuropa fehlt er im Tiefland und in den höheren Mittelgebirgen gebietsweise, nach Osten wird er etwas seltener; sonst tritt er in Mitteleuropa zerstreut auf, und man

(Textquelle: Wikipedia)

Reseda, auch Resede oder Wau genannt, ist eine Pflanzengattung in der Familie der Resedagewächse Resedaceae. Die Reseden sind die einzige in Mitteleuropa vorkommende Gattung der Familie.

Beschreibung
Die Reseden sind ein- bis mehrjährige krautige Pflanzen. Die Blätter sind einfach oder fiederteilig. Am Grund besitzen sie meist zwei Zähnchen.

Die Blüten stehen in den Achseln von Tragblättern. Sie sind zygomorph, besitzen vier bis acht Kelchblätter, ebenso viele gelbe, weißliche oder grünliche Kronblätter, 10 bis 25 Staubblätter und einen Stempel. Dieser besteht aus einem einfächrigen, oberständigen Fruchtknoten aus drei bis vier verwachsenen Fruchtblättern. Ein Griffel fehlt. Es gibt drei bis sechs Narben.

Die Kapselfrucht ist schon als unbefruchterer Fruchtknoten oben offen und bleibt bis zur Reife offen.

Etymologie
Die ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Reseda, Resede, Reseden, Wau zu sehen?

Bild: Ruten Resede Blüte hellgelb Reseda complicata
Bild: Resede Weißer Wau Blüte weiß Reseda alba
Bild: Gelbe Resede Blüte gelblich Reseda lutea
Bild: Gelbe Resede Fruchtstand grün Reseda lutea

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: , , ,

Pflanzenfamilie:

Vorkommen: , ,

Farbe: , ,

Heilende Wirkung: ,

Pflanzenfachbegriffe: ,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Ausdauernde Pflanze, einjährige Pflanze, Krautige Pflanze abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen