Gemeine Ochsenzunge Blüte blau Anchusa officinalis 

  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 01
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 03
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 11
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 09
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 02
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 10
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 13
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 04
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 05
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 07
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 08
  • Gebraeuchliche Ochsenzunge Bluete blau Anchusa officinalis 06

Stauden Info für Ochsenzunge  Anchusa officinalis 

Blütezeit Session Blütezeit: V - IX Mai - September

Wuchshöhe Pflanzenhöhe Wuchshöhe: 80 cm

Standort Licht: Sonne

Blattfarbe & -form Blätter: Die Farbe der Blätter ist grün
Das Blatt ist lanzettlich geformt.

Standort Standort: Freiflächen

Bodenqualität Bodenfeuchte: trocken
Der Boden sollte durchlässig sein
Der pH Wert sollte hoch sein.

Nutzung Eignung als: Naturgarten Schotter

Eigenschaften Verwendbarkeit Die Staude ist 2-jährig.

(Quelle Wikipedia)

Die Gemeine Ochsenzunge Anchusa officinalis ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Ochsenzungen Anchusa. Sie wird auch Gewöhnliche Ochsenzunge oder einfach Ochsenzunge genannt; weniger gebräuchlich sind die Trivialnamen Liebäugel oder Blutwurz. Sie ist in Europa verbreitet und wurde in der Vergangenheit gelegentlich als Heilpflanze verwendet.

Beschreibung
Erscheinungsbild und Laubblatt
Die Gemeine Ochsenzunge ist eine zweijährige bis ausdauernde, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von meist 30 bis 70 20 bis 100 Zentimetern erreicht. Sie verfügt über eine kräftige, bis zu 1,2 Meter tiefgehende, von schwarzen, faltigen Ringen bekleidete Pfahlwurzel. Die Stängel ist frischgrün bis bläulichgrün und dicht mit auf kleinen Knötchen sitzenden, wenig starren, abstehenden Haaren besetzt. Der Stängel ist meist einfach und besitzt nur in den oberen Blattachseln sterile Kurztriebe und Verzweigungen des Blütenstandes.

Von den wechselständig und spiralig angeordneten Laubblätter sind nur die unteren deutlich gestielt, die oberen sind sitzend und mehr oder minder stängelumfassend. Die Blattspreiten sind lanzettlich bis fast linealisch und zwischen 5 und 10 Zentimeter die grundständigen bis über 20 Zentimeter lang und 1 bis 2 Zentimeter selten ab 0,5 Zentimeter, die grundständigen bis 3,5 Zentimeter breit; sie werden nach oben hin kleiner. Die Blattspitzen sind kurz zugespitzt. Der Blattrand ist ganzrandig oder häufiger etwas wellig und mehr oder minder ausgebuchtet bis ausgebissen gezähnelt. Die Blattspreiten sind beidseitig gleichmäßig behaart, die Seitennerven sind undeutlich.

Blütenstand, Blüte und Frucht
Der insgesamt pyramidenförmige, oft stärker verzweigte, rispenähnliche Gesamtblütenstand besteht aus kurz, aber deutlich gestielten, beblätterten Doppelwickeln, die dicht mit vielen Blüten besetzt sind und sich nach der Blüte stark verlängern. Die Blüten sind fast sitzend.

Die zwittrigen Blüten sind fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Die fünf Kelchblätter sind zur Blütezeit etwa 5 Millimeter, zur Fruchtreife etwa 7 Millimeter lang und bis über die Mitte hin in lanzettliche bis linealische, rau behaarte, dauernd zusammenhängende Zipfel gespalten. Die Krone ist 1 bis 1,5 Zentimeter lang und zwischen 5 und 9 Millimeter breit. Die Farbe der Kronblätter ist anfangs karminrot und verfärbt sich dann nach dunkel-blauviolett oder ist sehr selten weiß. Die fünf Kronblätter sind zu einer weiten, im Schlund etwas engeren, den Kelch leicht überragenden Kronröhre verwachsen, die sich in dreieckig-eiförmige, am Rand grob papillöse, weiße Schlundschuppen und fast kreisrunde Lappen öffnet. Staubblätter und Griffel sind in die Kronröhre eingeschlossen.

Die Klausenfrüchte zerfallen in ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Anchusa, Ochsenzunge, Ochsenzungen zu sehen?

Bild: Acker-Krummhals Blüte blau Blatt grün Anchusa arvensis
Bild: Gewöhnliche Ochsenzunge Blatt Blüte blau lila Anchusa officinalis
Bild: Acker Krummhals Blüte blau Anchusa arvensis
Bild: Acker Krummhals Blüte blau lila Anchusa arvensis

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Ausdauernde Pflanze, Kraut, Krautige Pflanze, zweijährige Pflanze abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen