Alpen-Enzian Blüte blau Gentiana alpina

  • Alpenenzian Bluete blau Gentiana alpina 03
  • Alpenenzian Bluete blau Gentiana alpina 07
  • Alpenenzian Bluete blau Gentiana alpina 08
  • Alpenenzian Bluete blau Gentiana alpina 01
  • Alpenenzian Bluete blau Gentiana alpina 04
  • Alpenenzian Bluete blau Gentiana alpina 02
  • Alpenenzian Bluete blau Gentiana alpina 06

(Textquelle Wikipedia)

Der Alpen-Enzian (Gentiana alpina) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Enziane (Gentiana) in der Familie der Enziangewächse (Gentianaceae).

Beschreibung
Der Alpen-Enzian ist eine einjährige Pflanze. Die Laubblätter stehen gedrängt an der Basis des Stängels. Ihre Ränder sind knorpelig, sie sind etwa 1 cm lang und nahezu kreisförmig.

Die Blüten stehen einzeln endständig an den Stängeln. Der Kelch ist grün und mit fünf Kelchzähnen besetzt. Diese sind etwa halb so lang wie die Kelchröhre, eiförmig und zur Basis hin verschmälert. Die Krone ist 40 bis 70 mm lang, umgekehrt konisch und dunkelblau gefärbt. Im Kronschlund finden sich grüne Punkte, die Kronlappen sind stumpf und meist abgerundet.

Vorkommen
Die Art findet sich im Südwesten und dem Westen der Mittleren Alpen, den Mittleren Pyrenäen und in der Sierra Nevada im Süden Spaniens. Sie ist kalkmeidend und wächst in Höhenlagen zwischen 2000 und 2600 m.

(Textquelle Wikipedia)

Die Enziane (Gentiana) sind eine Pflanzengattung aus der großen Familie der Enziangewächse (Gentianaceae). Einige Arten werden zur Schnapsherstellung und zur Gewinnung von Heilmitteln genutzt. Wenige Arten und Sorten verwendet man als Zierpflanzen. Der lateinische Name leitet sich vom illyrischen König Genthios her, der als erster die Heilwirkung der Enziane erkannt haben soll.

Beschreibung
Enzian-Arten wachsen als ein- bis zweijährige oder ausdauernde krautige Pflanzen. Die kreuzgegenständigen Laubblätter stehen in grundständigen Rosetten oder am Stängel verteilt. Die einfachen Blattspreiten besitzen einen glatten Blattrand.

Die Blüten stehen einzeln oder in meist zymösen Blütenständen. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind (vier- oder) meist fünf- (oder sechs- bis acht-) -zählig. Die grünen Kelchblätter sind verwachsen. Die Kronblätter sind, oft lang röhrig, glockenförmig oder radförmig verwachsen und können ganz unterschiedliche Blautöne haben oder sie sind gelb bis weißlich. Die Staubblätter ragen nicht über die Kronblätter hinaus und die Staubfäden sind mehr oder weniger geflügelt. Der Fruchtknoten ist oberständig. Der Griffel ist kurz oder fehlt.

Es werden Kapselfrüchte gebildet, die viele Samen enthalten. Die Samen können geflügelt oder ungeflügelt sein.

Bei den meisten Arten schließen sich die Blüten bei bewölktem Himmel und kühler Luft, auch bei Erschütterungen durch Hagel, Regen und starkem Wind.

Vorkommen
Die Gattung Gentiana umfasst weltweit 300 bis 400 Arten, vorwiegend in ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Enziane, Gentiana zu sehen?

Bild:  Schlauch-Enzian Blüte blau Gentiana utriculosa
Bild:  Bayerischer Enzian Blüte blau Gentiana bavarica
Bild:  Gewöhnlicher Fransenenzian Blüte hellblau Gentianella ciliata
Bild:  Kreuz-Enzian Blüte violett Gentiana cruciata
Bild:  Dinarischer Enzian Blüte blau Gentiana dinarica

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: ,

Vorkommen: , , ,

Farbe: , , , ,

Heilende Wirkung: ,

Dieser Beitrag wurde unter einjährige Pflanze abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen