Fuchsschwanz Inkaweizen Gartenfuchsschwanz Samen rot Amaranthus caudatus 

  • Fuchsschwanz Inkaweizen Gartenfuchsschwanz Samen rot Amaranthus caudatus 04
  • Fuchsschwanz Inkaweizen Gartenfuchsschwanz Samen rot Amaranthus caudatus 03
  • Fuchsschwanz Inkaweizen Gartenfuchsschwanz Samen rot Amaranthus caudatus 06
  • Fuchsschwanz Inkaweizen Gartenfuchsschwanz Samen rot Amaranthus caudatus 02
  • Fuchsschwanz Inkaweizen Gartenfuchsschwanz Samen rot Amaranthus caudatus 05

( Textquelle: Wikipedia)

Der Garten-Fuchsschwanz (Amaranthus caudatus), im Andenraum unter dem Quechua-Wort Kiwicha bekanntKiwicha (Amaranthus caudatus) ist eine in Südamerika heimische Pflanzenart aus der Gattung Amarant (Amaranthus).

Merkmale
Der Garten-Fuchsschwanz ist eine einjährige Pflanze, die Wuchshöhen von 30 bis 80 (selten bis 120) Zentimeter erreicht. Der Blütenstand ist endständig und hängt vom Grund an. Er ist meist dunkelpurpurn gefärbt, kann aber auch andere Farben haben. Die Blütenstände der Sorte ‚Viridis‘ sind zum Beispiel anfangs grün und färben sich später cremefarben. Die männlichen Blüten sind fünfzählig.

Die Blütezeit reicht von Juli bis September.

Vorkommen
Der Garten-Fuchsschwanz ist nur aus der Kultur bekannt. Wahrscheinlich hat er sich aus Amaranthus quitensis entwickelt, der im extratropischen Amerika an Flussufern verbreitet ist. Verwilderte Bestände gibt es in der gemäßigten und warmen Zone.

Nutzung
Die Kiwicha wird seit einigen tausend Jahren in den Anden und Mittelamerika kultiviert. In vorkolonialer Zeit dienten ihre Körner als wichtiger Eiweißlieferant. Daneben wurden sie auch als Opfergabe in religiösen Zeremonien verwendet, weshalb die spanischen Kolonialherren den Anbau unterdrückten. Dennoch hielt sich die Kultur regional bis heute. In den letzten Jahren nimmt der Anbau wieder zu. Die Pflanze hat auch zunehmende Bedeutung im ökologischen Anbau.Arbeitskreis für Ernährungsforschung: Amaranth – das unsterbliche Korn der Inkas.

Als Körnerfrucht wird Amaranthus caudatus in Peru, Bolivien, Nord-Argentinien und im Himalaya von Kaschmir bis Bhutan angebaut. In Europa wird der Garten-Fuchsschwanz zerstreut als Zierpflanze in Bauerngärten, Sommerblumenbeeten, Sommerrabatten, als Schnittblume und als Trockenblume genutzt. Die Art ist in Europa mindestens seit 1568 in Kultur.

( Textquelle: Wikipedia)

Der Amarant (Amaranthus), auch Fuchsschwanz genannt, manchmal auch Amaranth geschrieben, ist eine Pflanzengattung in der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae).

Beschreibung
Bei Amaranthus-Arten handelt es sich meist um einjährige, selten mehrjährige krautige Pflanzen. Die Stängel sind meist verzweigt. Die wechselständig angeordneten Laubblätter sind gestielt.

Die Blütenstände sind meist sehr vielblütig.Die Blüten sind immer eingeschlechtig. Die Pflanzen sind entweder (bei den Untergattungen Amaranthus und Albersia) einhäusig getrenntgeschlechtig oder (bei Untergattung Acnida) zweihäusig getrenntgeschlechtig (diözisch). Bei den weiblichen Blüten können Blütenhüllblätter fehlen oder es sind ein bis fünf und ein Stempel vorhanden. Bei den ...

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Amarant, Amaranth, Amaranthus zu sehen?

Bild: Garten-Fuchsschwanz Amaranth Blüte rot Amaranthus caudatus
Bild: Garten-Fuchsschwanz Frucht rot Amaranthus caudatus

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Krautige Pflanze abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Durch Scrollen auf der Seite under der weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen