Winterling Blüte gelb Eranthis hyemalis 

  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 30
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 29
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 28
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 27
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 24
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 23
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 21
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 20
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 18
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 16
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 13
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 12
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 10
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 09
  • Winterling Bluete gelb Eranthis hyemalis 07

Stauden Info für Winterling  Eranthis hyemalis 

Blütezeit Session Blütezeit: II - III Februar - März

Wuchshöhe Pflanzenhöhe Wuchshöhe: 5 cm

Standort Licht: halbschattig schattig

Blattfarbe & -form Blätter: Die Farbe der Blätter ist grün
Das Blatt ist handförmig geteilt geformt.

Standort Standort: Gehölzrand

Bodenqualität Bodenfeuchte: frisch
Der Boden sollte tiefgründig humos sein

Nutzung Eignung als: Naturgarten

Eigenschaften Verwendbarkeit Die Staude ist versamend.

(Textquelle Wikipedia)

Der Winterling (Eranthis hyemalis; Synonym: Eranthis hiemalis L.) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Winterlinge (Eranthis Salisb.) in der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Er ist ein Frühjahrsblüher, der oft schon Ende Februar blüht.

Wissenschaftlich wurde der Winterling erstmals im Jahre 1807 durch den englischen Botaniker Richard Anthony Salisbury beschrieben.

Beschreibung
Der Winterling ist eine ausdauernde, krautige Pflanze. Er bildet eine in der Erde liegende Knolle als Überdauerungsorgan aus und wird daher zu den Knollengeophyten gezählt. Die glänzend gelben, etwa 2,5 cm im Durchmesser großen Blüten stehen am Ende eines dicken Stängels. Die Blüte enthält meist sechs Blütenkronblätter und viele Staubblätter. Zwischen Kronblättern und Staubblättern befinden sich tütenförmige Nektarblätter. Unter der Blüte sitzt ein Wirtel aus drei waagerechten Hochblättern, die handförmig aufgeteilt sind. Das grundständige Blatt ist auch handförmig und lang gestielt, erscheint aber erst nach der Blüte.

Vorkommen und Verbreitung
Die ursprüngliche Heimat des Winterlings reichte von Südostfrankreich über Italien und Ungarn bis nach Bulgarien und der Türkei, wo der Winterling heute vor allem in feuchten Laubwäldern und in Gebüschen und Weinbergen wächst.

Die Verwendung des Winterlings als Zierpflanze im Garten begann in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Aus Kräuterbüchern weiß man, dass er bereits 1588 von Joachim Camerarius in dessen Garten in Nürnberg kultiviert wurde. Camerarius hatte diese Pflanze von einer Italienreise mitgebracht. In den ersten drei Jahrzehnten des 17. Jahrhunderts wurde der Winterling in den Pflanzenverzeichnissen diverser Gärten aufgeführt. Populär wurde die Pflanze, als gegen Ende des 18. Jahrhunderts großzügig angelegte Landschaftsparks in Mode kamen. Der Winterling eignete sich gut für die Verpflanzung in weitläufigen Wiesen. Die Zierpflanze verwilderte aus Parkanlagen, in klimatisch begünstigten Gebieten breitete sie sich stark aus. So wurde der Winterling beispielsweise im Rautal in der Nähe von Jena angesiedelt. Zahlreiche im Handel angebotene Winterlinge kommen aus der Türkei. Sie werden dort überwiegend nicht in Kultur gezogen, sondern in Wildbeständen gesammelt. Der Export wurde auf sechs Millionen Knollen pro Jahr beschränkt, um die Wildbestände zu schützen. Knolle

Bedeutung für Bienen
Der Winterling liefert als eine der ersten Pflanzen im Jahr Nektar und Pollen. Steigt die Temperatur an sonnigen Wintertagen auf 10 bis 12 °C, so kann man dort die ersten Bienenanflüge beobachten.

Inhaltsstoffe
Der Winterling ist stark Ort der Bild-Aufnahme

Interessiert weitere Arten in der Gattung: Eranthis, Winterlinge zu sehen?

Bild: Winterling Blüte gelb Eranthis hyemalis
Bild: Winterling Blüte gelb Eranthis hyemalis
Bild: Winterling Blüte gelb Eranthis hyemalis

Taxonomie

Pflanzenart: , ,

Pflanzengattung: ,

Pflanzenfamilie: , ,

Vorkommen: , , , , , ,

Biotop:

Farbe: ,

Pflanzenfachbegriffe:

Sonderthemen:

Dieser Beitrag wurde unter Krautige Pflanze abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.