Fieberklee Bitterklee Blüte weiß rose Menyanthes trifoliata 

  • Fieberklee Bitterklee Bluete weiss rose Menyanthes trifoliata 02
  • Fieberklee Bitterklee Bluete weiss rose Menyanthes trifoliata 04
  • Fieberklee Bitterklee Bluete weiss rose Menyanthes trifoliata 03
  • Fieberklee Bitterklee Bluete weiss rose Menyanthes trifoliata 01
  • Fieberklee Bitterklee Bluete weiss rose Menyanthes trifoliata 06
  • Fieberklee Bitterklee Bluete weiss rose Menyanthes trifoliata 05

Stauden Info für Bitterklee  Menyanthes trifoliata 

Blütezeit Session Blütezeit: V - VI Mai - Juni

Wuchshöhe Pflanzenhöhe Wuchshöhe: 30 cm

Standort Licht: Sonne

Blattfarbe & -form Blätter: Die Farbe der Blätter ist dunkelgrün
Das Blatt ist dreiteilig geformt.

Standort Standort: Wasser

Bodenqualität Bodenfeuchte: nass 0,05-0,1
Der Boden sollte lehmig Moorboden sein
Der pH Wert sollte niedrig sein.

Nutzung Eignung als: Naturgarten

(Textquelle Wikipedia)

Der Fieberklee oder Bitterklee Menyanthes trifoliata ist die einzige Pflanzenart der monotypischen Gattung Menyanthes in der Familie der Fieberkleegewächse Menyanthaceae. Diese Sumpf- oder Wasserpflanze ist auf der Nordhalbkugel weit verbreitet.

Beschreibung

Vegetative Merkmale
Der Fieberklee wächst als ausdauernde, krautige Pflanze, die Wuchshöhen von bis zu 30 cm erreicht. An den Knoten der kriechenden, etwa fingerdicken Rhizome stehen die Laubblätter. Die Laubblätter sind in einen 12 bis 20 selten bis 30 cm langen, basisnah verbreiterten Blattstiel und eine dreizählig gefiederte Blattspreite gegliedert. Die drei fast sitzenden Blättchen sind elliptisch und ganzrandig.

Generative Merkmale
Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und fünfzählig mit doppelter Blütenhülle. Die fünf kleinen, grünen Kelchblätter sind am Grunde verwachsen. Die fünf schmalen Kronblätter sind bis etwa 1,5 cm lang und außen anfangs häufig lebhaft rosa, so dass die knospigen Blütenstände insgesamt rosa erscheinen. Innen sind die Kronblätter von vielen kräftigen, langen Fransenhaaren bedeckt und von sehr hell rosa bis fast rein weißer Farbe. In voller Blüte sind sie leicht nach hinten zurückgerollt. Die fünf violetten, abwechselnd zu den Kronblättern stehenden Staubblätter öffnen sich längs, spreizen die Pollensäcke pfeilförmig ab und entlassen orangefarbenen Pollen. Zwei Fruchtblätter sind zu einem oberständigen Fruchtknoten verwachsen, der einen fadenförmigen Griffel mit zwei Narbenästen trägt. Diese Art ist heterostyl verschiedengrifflig .
Es wird eine zweiklappige Kapselfrucht gebildet, die einen Durchmesser von 6 bis 7 mm aufweist. Sie enthält mehrere glatte, braune, eiförmige Samen, die einen Durchmesser von 2 bis 2,5 mm aufweisen.

Ökologie
In Mitteleuropa reicht die Blütezeit von Ende April bis Juni, die Fruchtreife von Juni bis Juli.
Der Fieberklee ist als Wasserpflanze ein Wasserwurzler oder eine Sumpfpflanze. Er weist folgende Anpassungen an den Sumpfstandort auf: Stängel und Blattstiele sind hohl und dienen der Durchlüftung am sauerstoffarmen Sumpfstandort und dem Auftrieb. Der Gehalt an Gerbstoffen beträgt bis zu 7 %, was der Fäulnisbildung entgegenwirkt …

Taxonomie

Pflanzenart: ,

Pflanzengattung:

Pflanzenfamilie:

Vorkommen:

Biotop: , , , , ,

Farbe: ,

Heilende Wirkung: ,

Sonderthemen:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen

Dieser Beitrag wurde unter Ausdauernde Pflanze, Krautige Pflanze veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.